Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

(./) SO8 OOo2

Im Zusammenhang mit dem Auswerten von Daten und der Arbeit mit Datenbanken tauchen immer wieder CSV-Dateien auf. Dieser Artikel erklärt, was das ist und wie man mit solchen Dateien umgeht.

Inhaltsverzeichnis (einschl. Unterseiten):

1. Was ist CSV?

CSV ist die Abkürzung von comma separated values, übersetzt: durch Komma getrennte Werte. Das ist ein nicht genormter Sammelbegriff für Datentabellen, die nach folgendem Prinzip aufgebaut sind:

Beispiel:

"Nr"|"Sache"|"Wert"|"Datum"
1|"Tür"|80.67|2006-01-31
3|"Strauß"|15|2005-12-24
5|"Fächer"|8.95|1954-06-30
6|"Röhre"|-3.56|1900-01-01

Welches Zeichen als Feldtrenner benutzt wird, ist nicht einheitlich, üblich sind Komma, Semikolon und Tabulator. Das Komma ist im deutschen Sprachraum aber nicht so gut geeignet, weil es bei uns als Dezimaltrenner benutzt wird. Es können aber auch gut andere Zeichen als Trenner eingesetzt werden, etwa wie im Beispiel das Zeichen |.

Solche Dateien brauchen auch nicht die Endung .csv zu haben, auch .txt oder .dat werden benutzt. Es gibt sogar Programmierer, die als Endung .xls setzen, obwohl es kein Excel®-Format ist.

CSV-Dateien lassen sich mit jedem einfachen Editor ansehen und bearbeiten und natürlich auch mit dem Modul Writer. Um aber ihre Eigenschaft als Datentabelle auszunutzen, muss man sie zumindest in eine TabellenDokument oder besser in eine Tabelle einer DatenBank transformieren.

2. Themen


KategorieBase KategorieFachbegriff


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28