Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

(./) OOo2.0

Zur besseren Darstellung können Zellen in der Tabellenkalkulation miteinander verschmolzen oder verbunden werden. Hierzu sind die betreffenden Zellen, die nebeneinander liegen müssen, zunächst zu markieren. Anschließend wird mittels Format → Zellen verbinden die Verschmelzung veranlaßt.

verbundenezellen01.png

Der Inhalt, sofern er schon existiert, sollte dabei möglichst in der ersten Tabellenzelle stehen, ansonsten erscheint eine Extra-Dialogbox:

verbundenezellen02.png

Beantwortet man diese mit Nein, so wird der Wert in der ursprünglichen Tabellenzelle nicht gelöscht, sondern ist verdeckt weiterhin vorhanden, wird aber nicht mehr angezeigt. Im folgenden Beispiel sind in der Zeile 2 die Werte vor der Verschmelzung, darunter nach der Verschmelzung angezeigt (verbundene Zelle A3-B3). Wie man sieht, kann in Spalte C über eine Formel nach wie vor auf den Inhalt der verdeckten Zelle B3 zugegriffen werden (die Zelle C3 enthält die Formel =B3):

verbundenezellen06.png

Leider ist das Kopieren solcher verbundener Zellen in OpenOffice.org zur Zeit noch verbesserungswürdig. Hier zunächst die funktionierenden Abläufe:

Im untenstehenden Beispiel sind die Zellen A1-B1 zu einer Zelle verschmolzen. Wird diese verbundene Zelle markiert und über Bearbeiten → Kopieren kopiert, so kann sie beispielsweise in A4 über Bearbeiten → Einfügen in einen unbenutzten Tabellenbereich, der noch keine verbundenen Zellen enthält, eingefügt werden, dort wird dann eine neue verbundene Zelle A4-B4 entstehen (siehe unten). Via Bearbeiten → Inhalte einfügen können auch im Auswahlfenster die Optionen Alles einfügen und Formate abgewählt werden. Bei einem Einfügen in Zelle A5 wird dann nur der Inhalt in diese Zelle kopiert, es entsteht hierbei keine verknüpfte Zelle (siehe unten):

verbundenezellen03.png

Folgendes gilt mindestens für die unten genannten sowie OOo/SO Versionen und ihre Vorläufer der gleichen Haupt-Versionen:

(./) OOo2.0.3 (./) OOo1.1.5 (./) So8 SP 3 (./) SO7 (./) SO5.2

Leider funktioniert das Kopieren und Einfügen nicht in allen Fällen - wenn eine verbundene Zelle wie z.B. A2-B2 als Ziel gewählt wird, dann erscheint sowohl bei Bearbeiten → Einfügen als auch bei Bearbeiten → Inhalte einfügen mit abgewählten Formaten folgende Fehlermeldung:

verbundenezellen04.png

OpenOffice.org ist hier leider nicht in der Lage, zu erkennen, daß die Verschmelzung identisch ist, und zumindest die sonstigen Inhalte problemlos eingefügt werden könnten. Für den zweiten Fall, also das Kopieren mittels Bearbeiten → Inhalte einfügen bleibt die Fehlermeldung erst recht unverständlich, da Inhalte ohne Format in jedem Fall eingefügt werden könnten.

Während eine Einfügeoperation via Bearbeiten → Einfügen nach A3 zu recht als problematisch erkannt wird (die entstehende Zelle würde sich mit der bereits verbundenen Zelle B3-C3 überschneiden) bleibt ebenfalls wieder unverständlich, warum das Kopieren mittels Bearbeiten → Inhalte einfügen mit abgewählten Formaten hier nicht funktioniert, da die resultierende Zelle keine verbundene Zelle wäre.

Als Workaround kann hier nur ein Bearbeiten → Inhalte einfügen zunächst in eine unbeteiligte und nicht verbundene Zelle, in deren Umgebung sich ebenfalls keine weiteren verbundenen Zellen befinden (z.B. A5), und ein anschließendes Markieren und Bearbeiten → Kopieren dieser Zelle und folgendes Bearbeiten → Inhalte einfügen in die ursprünglich vorgesehene Zielzelle A2-B2 bzw. A3 empfohlen werden.

Ein noch größeres Problem tritt auf, wenn das Ziel der Kopieraktion eine Zelle in einer anderen Unter-Tabelle ist (es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um die gleiche Datei, oder um eine andere, in einem weiteren Fenster geöffnete Datei handelt). Im folgenden Beispiel wird der Zustand nach dem Einfügen in Zelle A2 der Tabelle2 dargestellt, die Quelle war wie oben A1-B1 aus Tabelle1. Die Zellen B1-C1 und B2-C2 waren vorher verschmolzen:

verbundenezellen05.png

OpenOffice.org erkennt hier den Konflikt - im Gegensatz zum Einfügen in die gleiche Unter-Tabelle - nicht. Das Resultat ist eine verschmolzene Zelle A2-B2, wobei hier aber die Zelle C2 fortan weder per Maus noch per Tastatur später noch angewählt werden kann - das Resultat ist ein korruptes Dokument.


KategorieCalc KategorieTipps


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28