Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

Editieren

1. Zeichenvorlagen

1.1. Hierarchie von Zeichenvorlagen

1.1.1. Die Standard-Zeichenvorlage

Im Vergleich zu den Vorlagen für die Absatzformatierung im Container für Formatvorlagen (F11) gibt es bei den Zeichenvorlagen nur vier Gruppierungsanzeigen, wobei die Anzeigefenster für Benutzervorlagen und Verwendete Vorlagen zunächst noch vollständig leer sind. Es steht also zunächst nur der Anzeigemodus Alle oder Hierarchisch zur Verfügung. Im Anzeigemodus Alle werden die vom Programm vorgegebenen Zeichenvorlagen alphabetisch aufgelistet, im Anzeigemodus Hierarchisch ist kein Sortierkriterium zu entdecken; allerdings wird die Vorlage Standard zuerst aufgelistet.

Dem Anzeigemodus Verwendete Vorlagen kann entnommen werden, welche Zeichenvorlagen in einem Dokument direkt zugewiesen wurden.

Im Gegensatz zu den Absatzvorlagen ist die Zeichenvorlage Standard nicht die Muttervorlage für alle anderen Zeichenvorlagen, was aus der hierarchischen Darstellung sehr deutlich hervorgeht. Eigentlich ist die Zeichenvorlage Standard gar keine Vorlage. Sie alleine ist nicht veränderbar; mit ihr kann keine andere Zeichenvorlage verknüpft sein, selbst wenn sie zur Erstellung einer neuen Zeichenvorlage dient.

Standard ist grundsätzlich alles, was in der jeweiligen Absatzvorlage für die Zeichenauszeichnung eingestellt ist. Daher können Zeichenvorlagen aus einem Text auf zweierlei Art entfernt werden. Der mit einer Zeichenvorlage ausgezeichneten Textstelle wird die Zeichenvorlage Standard zugewiesen (die Auszeichnungen einer harten Absatzformatierung bleiben erhalten) oder es erfolgt die Zurücksetzung auf die ursprüngliche Auszeichnung der gewählten Absatzvorlage durch „Format -> Standardformatierung“. Die Änderung ist im Container für Formatvorlagen durch den Wechsel der Vorlagenmarkierung zu beobachten.

1.2. Struktur der Zeichenvorlagen

1.2.1. Zeichenvorlagen ohne Auszeichnungen

Beschriftungszeichen, Definition, Endnotenzeichen, Fußnotenzeichen, Initialenzeichen, Nummerierungszeichen, Seitenzahl, Verzeichnissprung, Zeilennummerierung

Diese Zeichenvorlagen bringen per default keine eigenen Auszeichnungen mit. Wenn sie ohne Änderungen zugewiesen werden, entsprechen sie der Zeichenvorlage Standard und sind damit de facto ohne Funktion. Erst nach einer Änderung im Einstellfenster heben sich die so belegten Textstellen von der Absatzformatierung ab.

1.2.2. Vorbelegte Zeichenvorlagen

Besser in der Anwendung zu erkennen sind die vorbelegten Zeichenvorlagen. Die Vorbelegung richtet sich nach allgemein üblichen Konventionen, die aber durch den Benutzer jederzeit geändert werden können. Welche Auszeichnungen den Vorlagen mitgegeben wurden, kann im Einstellfenster (Formatvorlagen -> Zeichenvorlagen -> Rechtsklick/Kontextmenü -> Ändern) überprüft werden. Diese Voreinstellungen können auch gelöscht oder verändert werden. Die Löschung erfolgt über Standard im Einstellfenster. Dazu muss aber die Einstellung unter dem entsprechenden Reiter ausgewählt sein. Ein Zurückstellen aller Voreinstellungen auf Standard bei geöffnetem Fenster Verwalten ist nicht möglich.

Zeichenvorlage:

Voreinstellung:

Beispiel, Benutzereingabe, Nicht-proportionaler Text, Quelltext

Festbreitenschrift "Cumberland"

Betont, Variable, Zitat

Kursiv

Stark betont, Stichwortverzeichnis, Haupteintrag

fett

Endnotenanker, Fußnotenanker

Hochgestellt automatisch

Internet Link

Blau + Einfach unterstrichen

Besuchter Internet Link

Rot + Einfach unterstrichen

Platzhalter

Kapitälchen + Cyan + Gepunktet unterstrichen

Aufzählungszeichen

StarSymbol + 9pt

Rubys

6pt

Vertikale Nummerierungszeichen

Zeichen um 90° gedreht

1.2.3. Im Writer verwendete Zeichenvorlagen

Zu den durch das Programm selbst bereits verwendeten Zeichenvorlagen gehören:

Aufzählungszeichen, Beschriftungszeichen, Besuchter Internet Link, Endnotenanker, Fußnotenanker, Initialenzeichen, Internet Link, Nummerierungszeichen, Platzhalter, Rubys, Stichwortverzeichnis Haupteintrag, Zeilennummerierung

Diese Zeichenvorlagen sind zumeist in andere Einstellfenster für Formatierungen integriert. Der Anwender hat auf die dadurch formatierten Zeichen keinen direkten Zugriff. Änderungen sind nur über die eingestellte Zeichenvorlage möglich.

1.2.3.1. Besonderheiten

1.2.4. Vordefinierte Zeichenvorlagen zur Umwandlung in HTML-Tags

Eine weitere Eigenschaft der im Container mitgebrachten Zeichenvorlagen ist, dass sie bei der Umwandlung eines Writer-Dokumentes in ein HTML-Dokument in die entsprechende HTML-Syntax übertragen werden. Hierbei ist der Name der Zeichenvorlage Voraussetzung für die richtigen HTML-Tags. Darin ist begründet, warum auch Zeichenvorlagen, die programmintern keinen Abhängigkeiten unterliegen, nicht aus dem Vorlagencontainer (F11) gelöscht werden können.

Dazu gehören folgende Vorlagen: Beispiel, Benutzereingabe , Betont, Definition, Nicht-proportionaler Text, Quelltext, Stark betont, Variable, Zitat

1.3. Anwendung von Zeichenvorlagen

Vorlage

Benutzung durch Writer-Funktionen

HTML-Tags bei Umwandlung in ein HTML-Dokument

Aufzählungszeichen

av10.png Wird vom Writer benutzt, wenn man das Bullet-Icon benutzt

Beispiel

<SAMP></SAMP>

Benutzereingabe

<KBD></KBD>

Beschriftungszeichen

Kann bei Beschriftungen verwendet werden. Die Zeichenvorlage wird dabei auf die Abbildungsnummer und die Kategoriebezeichnung (nicht auf den Beschriftungstext) angewendet.
av11.png

Besucher Internet-Link

Wird automatisch beim Einfügen eines HyperLinks angewendet, sei es direkt im Text mit der Funktion Einfügen -> Hyperlink, bei der Erkennung einer Web- oder Mailadresse, falls diese Option in den Autokorrektur-Einstellungen akriviert ist oder als Definition in einem Inhaltsverzeichnis

Es werden harte FONT- und U-Tags als Quelltext eingefügt

Betont

<EM></EM>

Definition

<DFN></DFN>

Endnotenanker

Diese Zeichenvorlagen werden von der Funktion Einfügen -> Fussnoten verwendet.
av12.png

<SUP></SUP>

Endnotenzeichen

Fussnotenanker

<SUP></SUP>

Fussnotenzeichen

Initialenzeichen

Kann bei der Definition eines Initialzeichens im Absatzformat verwendet werden
av13.png

Internet Link

s. Besuchter Internet Link

Nicht-proportionaler Text

<TT></TT>

Nummerierungszeichen

av15.png Wird beim Einfügen einer harten Nummerierung oder für Nummerierungsvorlagen verwendet
av14.png

Platzhalter

Wird beim Einfügen eines PlatzHalters verwendet

Es werden harte FONT- und U-Tags als Quelltext eingefügt

Quelltext

<CODE></CODE>

Rubys

Diese Vorlage steht nur zur Verfügung, wenn die Unterstützung asiatischer Sprachen (Extras -> Optionen -> Sprachen) aktiviert ist. Das Programm wendet sie automatisch beim Aufruf Format -> Rubys an

Es werden harte FONT- und U-Tags als Quelltext eingefügt

Seitenzahl

Kann beim Erstellen von Verzeichnissen für die Seitennummer verwendet werden

Stark Betont

<STRONG></STRONG>

Stichwortverzeichnis Haupteintrag

Wird in einem StichwortVerzeichnis für die Seitennummer verwendet, wenn ein Stichwortverzeichnis-Eintrag als Hauteintrag gekennzeichnet wird.

Es werden harte B-Tags als Quelltext eingefügt

Variable

<VAR></VAR>

Vertikale Nummerierungszeichen

?

Verzeichnissprung

?

Zeilennummerierung

Wird bei der Aktivierung einer Zeilennummerierung (Extras -> Zeilennummerierung) verwendet
av16.png

Zitat

<CITE></CITE>

1.4. Suchfunktion für Zeichenvorlagen

Nach Zeichenvorlagen kann zwar nicht direkt gesucht werden; dennoch ist eine Suche auch nach diesen Vorlagen über die Suchfunktion „Suchen & ersetzen“ (Strg+F) möglich.

Nach Öffnen des Fensters für die Sucheingaben müssen zunächst „Mehr Optionen“ zugeschaltet werden. Das Geheimnis für die weitere Vorgehensweise liegt hinter der Option „Suche nach Vorlagen“. Eine Aktivierung dieser Option ermöglicht auf den ersten Blick nur die Suche nach den im Text verwendeten Absatzvorlagen.

Eine ebenso direkte Suche nach Zeichenvorlagen ist nicht möglich. Nach Zeichenvorlagen kann aber indirekt gesucht werden, wenn stattdessen nach deren Attributen gesucht wird. Dazu wird mit dem Schalter „Format“ ein Text-Attribut-Fenster geöffnet, in dem alle Auszeichnungen der gesuchten Zeichenvorlage ausgewählt werden können. Nach Schließen des Fensters mit „OK“ hat sich unter „Optionen“ der Text „Suche nach Vorlagen“ geändert in „einschließlich Vorlagen“. Diese Option muss aktiviert werden, wenn nicht nur harte Formatierungen gesucht werden sollen, sondern auch entsprechende Zeichenvorlagen. Das aber heißt, dass generell nach allen Auszeichnungen, ob hart formatiert oder mit Hilfe von Zeichenvorlagen, mit dem Befehl „Suche alle“ gesucht wird und die Fundstellen markiert werden.

Wenn tatsächlich beide Formatierungsmöglichkeiten verwendet wurden, werden alle gleich formatierten Zeichen markiert. Deshalb kann gezielt nur dann ausschließlich nach einer gewünschten Zeichenvorlage gesucht werden, wenn in dieser ein Attribut eingestellt wird, das nur auf sie zutrifft.

Beispiel 1:

In einem Text wurde zunächst die Auszeichnung „kursiv“ hart formatiert. In einer späteren Bearbeitung wurde für dieses Attribut die Zeichenvorlage „Betont“ verwendet. In einer anschließenden Überarbeitung sollen die harten Formatierungen ebenfalls durch die Zeichenvorlage „Betont“ ersetzt werden.

In diesem Fall genügt es, mit dem Schalter „Format“ nach dem Attribut „kursiv“ zu suchen. Die Option „einschließlich Vorlagen“ bleibt deaktiviert. Ergebnis: Mit „Suchen alle“ werden alle hart formatierten kursive Zeichen markiert und können mit einem Klick ebenfalls mit der Zeichenvorlage „Betont“ belegt werden.

Beispiel 2:

Alternativ sollen sowohl die harten Formatierungen als auch die Formatierung mit der Zeichenvorlage (beide „kursiv“) gefunden und durch eine Zeichenvorlage mit den Attributen „Fett Kursiv“ ersetzt werden.

Bei der Suche nach „kursiv“ wird jetzt unter „Optionen“ der Befehl „einschließlich Vorlagen“ aktiviert. Mit „Suchen alle“ werden jetzt alle kursiven Auszeichnungen gefunden. Da die gefundenen Stellen markiert sind, genügt es, diesen mit einem Klick eine Zeichenvorlage mit den Attributen „Fett Kursiv“ zuzuweisen.

Diese Zeichenvorlage kann zuvor als Benutzervorlage neu erstellt werden. Alternativ könnte dafür aber auch die schon vorhandene und teilweise bereits eingesetzte Zeichenvorlage „Stark betont“ weiterverwendet werden, die nach eigenem Wunsch für 'stark betont' auf „Fett Kursiv“ geändert werden kann.

2. Siehe auch



LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28