Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

(./) SO6 OOo1.1 OOo2

In dieser Kurzanleitung wird gezeigt, wie man ein einfaches TextDokument mit je einem eigenen Seitenlayout für das Deckblatt, das Inhaltsverzeichnis und den Hauptteil erstellt. Dabei soll das Deckblatt keine Seitennummer erhalten, das Inhaltsverzeichnis Seitennummern in römischen und der Hauptteil Seitennummern in arabischen Ziffern bekommen, jeweils beginnend mit der Seitennummer 1. Wenn Seiten unterschiedlich gestaltet werden sollen, benötigt man dazu unterschiedliche SeitenVorlagen. Wie diese zugeordnet werden, wird nachfolgend beschrieben.

1. Das Deckblatt

Über das KontextMenü der StatusLeiste oder das Fenster Formatvorlagen (Stylist, F11) kann die Liste der vorhandenen SeitenVorlagen aufgerufen und eine Auswahl getroffen werden. Für das Deckblatt eignet sich die Seitenvorlage Erste Seite. Sie hat als Voreinstellung (Standardvorlage einer normalen Installation) weder eine Kopf- noch eine Fußzeile.
Als Folgevorlage ist per Default bereits die Seitenvorlage Standard zugewiesen, was bedeutet, dass beim Überlaufen des Textes auf eine zweite Seite automatisch ein anderes Seitenlayout zur Anwendung kommt, nämlich das der Vorlage Standard. Das ist aber für dieses Beispiel nicht von Belang, da das Deckblatt einseitig sein soll und ihm direkt ein Inhaltsverzeichnis mit eigener Seitenvorlage folgen soll.

sl1.png

2. Das Inhaltsverzeichnis

Am Ende der ersten Seite (Deckblatt) wird über Einfügen → Manueller Umbruch… ein manueller Seitenumbruch eingefügt.
Dabei wird die für die Folgeseite zu verwendende Seitenvorlage Verzeichnis eingestellt und die Seitennummer wieder auf 1 zurückgesetzt.

umbrucheinfuegenverzeichnis.png

Im Fenster Formatvorlagen (Stylist, F11), Bereich Seitenvorlagen, wählt man im KontextMenü der Seitenvorlage Verzeichnis den Punkt Ändern…

kontextstylist.png

In den Einstellungen der Seitenvorlage Verzeichnis aktiviert man auf dem Register Fußzeile die Option Fußzeile einschalten und auf dem Register Seite unter Layouteinstellungen das gewünschte Format für die Seitennummern 1 (hier im Beispiel römische Ziffern).

Die Fußzeile wird benötigt, damit man die Seitennummer in einen Seitenbereich einfügen kann, der automatisch auf allen Seiten mit der gleichen Seitenvorlage erscheint.

seitefusszeile.png
seiteseite.png

Auf der neuen Seite (Inhaltsverzeichnis) setzt man den Cursor in die Fußzeile und fügt über das Menü Einfügen → Feldbefehl → Seitennummer die Seitennummer dort ein.
(Die Ausrichtung rechtsbündig wie in diesem Beispiel kann über die Absatzvorlage Fußzeile gesteuert werden.)

feldbefehleinfuegen.png

3. Der Hauptteil

Am Ende der Verzeichnis-Seite wird wieder über Einfügen → Manueller Umbruch… ein manueller Seitenumbruch eingefügt, nur dass diesmal als Vorlage für die Folgeseite Standard gewählt wird.2 Die Seitennummer wird erneut auf 1 zurückgesetzt.

umbrucheinfuegenstandard.png

Auch in dieser Seitenvorlage wird eine Kopf- und/oder Fußzeile aktiviert (vgl. oben) und dort der FeldBefehl Seitennummer eingefügt. Da das ZahlenFormat der Seitenvorlage per Default auf 1, 2, 3... steht, erfolgt die Nummerierung der Seiten hier mit arabischen Ziffern.

4. Siehe auch


KategorieWriter KategorieHowto

  1. Bitte das Format nur in der Seitenvorlage ändern und nicht im FeldBefehl Seitennummer, da nur so sichergestellt werden kann, dass die Seitennummer auch im Inhaltsverzeichnis im richtigen Format angezeigt wird. (1)

  2. Der Cursor darf dabei nicht in der Fußzeile stehen. (2)


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28