Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

1. Einstellungen im Zeichenformat

Unter Format → Zeichen → Position kann eine Drehung des Textes um 90 oder 270 Grad eingestellt werden.

Da die Drehung von Text eine Einstellung des Zeichenformats ist, betrifft sie das Absatzformat nicht. D.h. Nach einer Absatzschaltung (RETURN) wird der folgende Absatz unterhalb des ersten Absatzes positioniert, nicht etwa daneben. Wenn der Zeilenabstand nicht auf eine feste Höhe eingestellt ist, breitet sich gedrehter Text so weit aus, wie ihm die Seite Platz lässt. Bei gedrehtem Text kann man daher meist nicht mit einem automatischen Zeilenumbruch arbeiten, sondern muss mit SHIFT+RETURN die Zeilenschaltungen selbst vornehmen.

tv1.png

tv2.png

Bei Zeilenschaltungen wird immer nach rechts fortgesetzt, wodurch bei einer 90-Grad-Drehung (siehe Beispiel rechts) die Lese-Logik erhalten bleibt, wohingegen bei einer Drehung um 270 Grad (siehe Beispiel links) die neue Zeile oberhalb der alten quasi "gestapelt" wird.

Für eine 270°-Drehung von mehrzeiligem Text eignen sich daher eher die weiter unten erwähnten T-Rahmen aus der Symbolleiste für die Zeichenwerkzeuge

Wird nur ein Teil einer Zeile gedreht, so passt sich die Zeilenhöhe der Textlänge des gedrehten Textes an und der nicht gedrehte Text wird mittig zum gedrehten angeordnet.

TextGedreht2.png

Auch solche Spielereien sind möglich. Dieses Beispiel besteht aus zwei Textabsätzen. Der erste Absatz enthält von Hier fängt alles an bis jetzt wieder so lang, der letzte Abschnitt befindet sich im zweiten Absatz. Beide Absätze haben an der gleichen Stelle einen Tabulator, dort wo die senkrechten Texte beginnen. Beim oberen Absatz wurde unter Format → Absatz → Ausrichtung als Text-an-Text-Ausrichtung die Option unten gewählt. Vor dann hier weiter und und nun das noch befindet sich je ein Tabulator-Sprung. Die senkrechten Texte beginnen jeweils mit Leerzeichen nach dem Tabulator-Sprung, der obere Text wurde um 90 Grad gedreht, der untere um 270 Grad. Die Einstellung befindet sich unter Format → Zeichen → Position

td2.png

1.1. Tipp

Man sollte sich dafür eine Zeichen- oder eine AbsatzVorlage anlegen. Während des Schreibens ist die normale horizontale Ausrichung angenehmer. Wenn die entsprechenden Stellen mit einer Vorlage verbunden sind, ist der Wechsel von normal nach gedreht und umgekehrt direkt in der Vorlage einstellbar.

2. Textrichtung Rechts-nach-Links (vertikal)

Eine Textrichtung Rechts-nach-Links (vertikal) wie im nebenstehenden Beispiel kann an verschiedenen Stellen festgelegt werden:

Im Seitenformat → Register Seite: Textfluss

In einem TextRahmen: Format → Register Zusätze: Textfluss

In Tabellenzellen: Tabelle → Tabelleneigenschaften → Register Textfluss: Textrichtung

In einem Bereich: Format → Bereich → Register Spalten: Textfluss

TextGedreht3.png

2.1. Tipp

TextGedreht4a.png

Eine Writer-Tabelle, die die ganze Seite füllt, kann dadurch gedreht werden, dass im Seitenformat der Textfluss Rechts-nach-Links (vertikal) eingestellt wird 1.

Kopf- und Fusszeilen werden davon nicht betroffen.

TextGedreht4d.png

3. Zeichnungsfunktionen: T-Rahmen

Wenn man aus den Zeichnungsfunktionen einen Rahmen für Texteingaben aufzieht, kann dieser anschliessend beliebig gedreht werden. Dazu muß der Rahmen ausgewählt (einfach nur anklicken), aber nicht für Texteingabe geöffnet sein (geöffnet ist ein solcher Rahmen, wenn der Rand als schraffierte Begrenzungslinie angezeigt wird).

Im KontextMenü oder über das Menu: Format die Option Position und Grösse auswählen und das Register → Drehung aufklappen. Oder den Rotationsmodus aktivieren und den Rahmen mit der Maus drehen.

Wenn ein solcher Rahmen wieder zur Textbearbeitung geöffnet wird (Doppelklick), stellt sich der Text zur Bearbeitung gerade und dreht sich erst wieder, wenn man den Rahmen verlässt.

3.1. Tipp

Wenn unter Extras → Optionen → Spracheinstellungen → Sprachen die Unterstützung asiatischer Sprachen aktiviert ist, gibt es in den Zeichenfunktionen einen zusätzlichen Rahmen, bei dem bereits die Textrichtung von rechts nach links mit vertikaler Ausrichtung eingestellt ist.

3.2. Varianten

Wenn man mit den Zeichenwerkzeugen arbeitet, ist man für die Texterfassung nicht auf die T-Rahmen beschränkt. Man kann jedes Zeichen-Objekt betexten (siehe auch ZeichnungsRahmen). Im nebenstehenden Beispiel wurde mit geraden Linien gearbeitet.

Man wählt das Linien-Werkzeug, zieht mit der Maus eine entsprechend lange Linie auf, öffnet sie per Doppelklick und erfasst den Text. Anschliessend stellt man die Linie auf unsichtbar.

Wie jedes Zeichenobjekt kann man Linien beliebig drehen und auch exakte Gradangaben definieren (Format → Objekt → Position und Grösse → Drehung), wenn es ganz genau sein soll.

td03.png

4. Siehe auch


KategorieWriter

  1. Diese Option steht nur zur Verfügung, wenn unter Extras → Optionen → Spracheinstellungen → Sprachen die Unterstützung asiatischer Sprachen aktiviert ist. (1)


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28