Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

1. Der Einsatz des Stylisten im angedockten Modus

Der Stylist bzw. das Fenster Formatvorlagen (F11) ist eines der wichtigsten Werkzeuge, die in OpenOffice.org/ StarOffice zur Formatierung zur Verfügung stehen. Bei der Formatierungsarbeit sollte er daher ständig zur Verfügung stehen. Wegen der Fülle der vorhandenen Formatierungsvorlagen nimmt er jedoch relativ viel Platz auf dem Monitor ein, was zuweilen als sehr störend empfunden wird. Dem kann aber durch geschickten Umgang damit weitgehend vorgebeugt werden.

1.1. Andocken

1.1.1. bis SO7 bzw. OOo1.1

Es empfiehlt sich, den Stylisten an der rechten Seite anzudocken. Dazu wird der Stylist an einer freien Stelle seiner Menüleiste (je nach Version auch Titelleiste) bei gedrückter Strg-Taste angeklickt und die linke Maustaste gedrückt gehalten. Dann wird er soweit nach rechts an den Rand des Hauptfensters gezogen, bis sich die Umrisslinien auf volle Höhe ändern. Anschließend lässt man die Maustaste los und danach die Strg-Taste. Der Stylist ist jetzt angedockt und in der vorher eingestellten Breite aufgeklappt.

1.1.2. ab SO8 bzw. OOo2.0

Es empfiehlt sich, das Fenster Formatvorlagen an der rechten Seite anzudocken. Dazu wird es an einer freien Stelle seiner Titelleiste ohne eine weitere Taste zu drücken angeklickt und die linke Maustaste gedrückt gehalten. Dann wird er soweit nach rechts an den Rand des Hauptfensters gezogen, bis ein graues Rechteck sichtbar wird. Dies geschieht, wenn der Mauszeiger das Innere des Hauptfensters verlässt. Anschließend lässt man die Maustaste los. Das Fenster Formatvorlagen ist jetzt angedockt und in einer Standardbreite aufgeklappt.

Unter Windows darf die Option 'Fensterinhalte beim Ziehen anzeigen' nicht ausgeschaltet sein (vgl. Issue 34373).

Das Andocken funktioniert mit einer Einschränkung in OOo 1.9.109 auch ohne das Abschalten der Option 'Fensterinhalt beim Ziehen anzeigen': Man muß das Fenster erst einmal mit Strg-Doppelklick andocken. Dann kann man mit Maustaste links festhalten (grauer Bereich der Iconleiste) den Navigator bzw. die Formatvorlagen rechts oder auch unten andocken oder aber auch als Fenster auf den Desktop stellen.

1.2. Breite ändern

Die Breite des Anzeigefensters des Stylisten kann den eigenen Wünschen dadurch entsprechend angepasst werden, dass mit der Maus über den linken Randbalken gestrichen wird. Wenn sich dabei der Mauszeiger in einen Doppelpfeil (rechts-links) ändert, kann bei gedrückter linker Maustaste Breite des Stylisten angepasst werden.

1.3. Ein- und Ausblenden

1.3.1. bis SO7 bzw. OOo1.1

Im angedockten Modus sind am oberen linken Rand des Stylisten zwei Symbole zu sehen, die das Aufklappen des Stylisten regeln: Das obere Symbol ist ein Pfeil, der in Richtung der gewünschte Aktion zeigt; mit einem Klick auf diesen Pfeil wird der Stylist ein- oder ausgeblendet (im Gegensatz zum ein- oder ausschalten mittels F11). Die unter diesem Pfeil zu erkennende Pinnnadel gibt die Möglichkeit, den Stylisten im schwebenden oder fixierten Modus anzudocken.

Die schwebende Einstellung klappt den Stylisten so auf, dass er sich über dem gerade bearbeiteten Text öffnet, also einen Teil des Textes überdeckt, aber die eingestellte Zoomeinstellung erhalten bleibt. Die fixierte Einstellung schiebt den Text in der Breite des Stylisten nach links und verkleinert dadurch die Zoomeinstellung so, dass dadurch zwar der Text mit verkleinert wird, dafür aber vollständig lesbar bleibt.

1.3.2. ab SO8 bzw. OOo2.0

In der Mitte des linken Randes befindet sich ein Bereich mit einigen kleinen Pünktchen. Ein Klick in diesen Bereich blendet das Fenster Formatvorlagen ein- bzw aus. Im geöffneten Zustand schwebt er über dem Text. Die Einstellung "fixiert" gibt es nicht mehr. Wenn man aber den Zoom (Maßstab) auf "Seitenbreite", "optimal" oder "ganze Seite" einstellt, hat man den gleichen Effekt wie die alte Einstellung "fixiert".

1.4. Temporär einblenden

Es ist auch möglich, den Stylisten (Fenster Formatvorlagen, F11) nur bei Bedarf kurzzeitig einzublenden, sodass er sich nach Benutzung selbsttätig wieder ausblendet. Dazu klickt man, während der Stylist im ausgeblendeten (nicht: ausgeschalteten) Modus betrieben wird, einmal auf dessen Randbalken, also unterhalb der o.g. Symbole. Der Stylist bleibt jetzt so lange eingeblendet, wie der Mauszeiger in seinem Bereich verbleibt bzw. der Mausfokus nicht wieder in einen anderen Bereich (z.B. Texteingabefenster) gesetzt wird. Danach wird der Stylist automatisch ausgeblendet. Auf diese Weise kann der Stylist eingeschaltet bleiben, ohne auf kleinen Monitoren bzw. bei einem kleinen Hauptfenster ständig viel Platz wegzunehmen.

2. Siehe auch


KategorieWriter KategorieHowto


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28