Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

Wenn man unter Windows in den Systemeinstellungen des Betriebssystems den Standarddrucker neu definiert (etwa weil ein neuer Drucker hinzugekommen ist), wird OpenOffice.org weiterhin versuchen über den bisherigen Standarddrucker zu drucken, sofern nicht der bisher als Standard verwendete Drucker in den Systemeinstellungen auch verändert (umbenannt oder gelöscht) oder der entsprechende Treiber deinstalliert wurde. Dies liegt daran, dass der verwendete Drucker und dessen Einstellungen im Dokument (und in den DokumentVorlagen) mit gespeichert wird, um z.B. die SeitenVorlagen einem bestimmten Druckerschacht zuordnen zu können.1

Es bieten sich 2 Lösungen an:

Wird der bisher als Standard verwendete Drucker noch weiterhin benötigt, kann man ihn stattdessen auch in den Systemeinstellungen nur umbenennen. Dadurch wird OpenOffice.org künftig per Default den aktuell als Standarddrucker eingestellten Drucker verwenden. Auf den alten Drucker kann man dann ggf. unter seinem neuen Namen trotzdem weiterhin drucken.


KategorieInstallation KategorieTipps

  1. Beachten Sie auch die Option Extras → Optionen… → OpenOffice.org Writer → Kompatibilität → Druckermaße für Dokumentformatierung verwenden. (1)


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28