Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

(./) OOo2

Serienbrieffelder sind FeldBefehle, die Datenfelder aus einer DatenBank aufnehmen können.

1. Grundlagen

Die Größe der Datenbankfelder passt sich automatisch dem Textinhalt an, der jeweils angezeigt wird. Diese Größenänderung muss bei der Gestaltung eines TextDokuments berücksichtigt werden.

feldbefehl.png

1 und 2: Anzeige nach dem Einfügen des Serienbrieffelds aus dem Feldbefehlcontainer über Strg+F2

Zwischen den Anzeigen 1 und 2 kann mit Strg+F9 hin- und hergeschaltet werden.

3: Anzeige des Datenfelds nach dem Einspielen über Daten in Felder bzw. den Seriendruck

Die Datenbankfelder werden in der TextVerarbeitung genauso behandelt wie ganz normaler Text. Sie können also formatiert (FormatVorlagen können zugewiesen) werden und auch die Trennautomatik bezieht diese Felder mit ein. Allerdings müssen Falscheingaben in der DatenBank selbst korrigiert werden. Diese Felder geben nur wider, was von dort her eingespielt wurde.

2. Serienbrieffelder in ein Dokument einfügen

Die DatenBank, für die Serienbrieffelder angelegt werden sollen, muss im Fenster DatenQuellen angemeldet sein. Mit Strg+F2 wird der Feldbefehlcontainer geöffnet und der Reiter Datenbank aktiviert. Im Fenster Feldtyp wird Serienbrieffeld angeklickt. Mit einem Klick auf das Pluszeichen vor der gewünschen Datentabelle bzw. -abfrage stehen dann alle vorhandenen Datenfelder zur Verfügung.

Mit einem Doppelklick auf ein Datenfeld, das in ein TextDokument eingefügt werden soll, wird dieses an der Cursorposition angelegt. Mit dem Einfügen des ersten Datenfeldes wird auch der Bezug zur ausgewählten DatenBank festgelegt, die später beim Öffnen der DatenQuellen mit F4 aktiviert wird. Der Feldbefehlcontainer kann so lange geöffnet bleiben, wie er gebraucht wird. Er steht während der Gestaltung eines Textbereichs somit ständig zur Verfügung.

Alle eingefügten Serienbrieffelder beziehen ihre Daten später aus dem gleichen Datensatz, selbst wenn eines davon mehrmals eingefügt wird. Erst nach Einfügen des FeldBefehls NächsterDatensatz wir auf einen neuen Datensatz zugegriffen.

3. Einmischen von Daten in die Serienbrieffelder

Zum Einmischen von Daten in die Serienbrieffelder muss das DatenQuellenfenster mit Ansicht → Datenquellen (F4) geöffnet werden. Als Anzeige erscheint die DatenQuelle, die beim Erstellen des Dokuments zugeordnet wurde bzw. über Bearbeiten → Datenbank austauschen nachträglich ausgewählt werden kann. Mit dem Einblenden der Datenquelle erhält man auch gleich eine SymbolLeiste, welche die verschiedenen Datenbank- und Mischfunktionen zur Verfügung stellt.

Es gibt zwei Wege, die Serienbrieffelder mit Daten zu befüllen: Entweder man startet mit der SchaltFläche Seriendruck (Seriendruck) direkt den SerienDruck oder man übernimmt ausgewählte Datensätze aus der Datenquellenanzeige ins Dokument. Für Letzteres klickt man die Zeilenköpfe der gewünschten Datensätze an (Mehrfachselektion durch gleichzeitiges Drücken der Strg- und/oder Umschalt-Taste) und sendet mit einem Klick auf die SchaltFläche Daten in Felder (Daten in Felder) die Feldinhalte an das Dokument.

4. Siehe auch


KategorieFachbegriff


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28