Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

(./) OOo2.4

OpenOffice.org kennt drei (Calc) bzw. vier (Writer) unterschiedliche Selektionsmodi für die Auswahl von Zellen (TabellenKalkulation) bzw. von Textteilen (TextVerarbeitung) mit der Maus.

1. Selektionsmodi

Mit jeweils einem Klick auf das entsprechende Anzeigefeld in der StatusLeiste wechseln Sie vom Selektionsmodus STD (Standard) zu ER (Erweitern) zu ERG (Ergänzen) zu BLK (Blockauswahl). Mit einem weiteren Klick kommen Sie wieder zu STD zurück.
Mit der Taste F8 wechseln Sie zwischen den Modi STD und ER, mit der Tastenkombination Shift+F8 wechseln Sie zwischen den Modi STD und ERG.
BLK steht nur im Writer zur Verfügung (OpenOffice.org ab Version 2.4).

std.png

er.png

erg.png

blk.png

1.1. Standard

Mit STD wird derjenige Bereich ausgewählt, der mit gedrückt gehaltener Maustaste überstrichen wird. Lässt man die Maustaste los und beginnt eine neue Markierung, wird die vorherige Markierung aufgehoben. Im STD-Modus markiert außerdem ein Doppelklick ein Wort, ein Dreifachklick einen Satz und ein Vierfachklick einen Absatz.

1.2. Erweiterungsmodus

Mit ER erweitert jeder weitere Mausklick die Selektion von der Stelle des ersten Mausklicks bis zur aktuellen Stelle: Klicken Sie zunächst auf den Punkt, an dem die Auswahl beginnen soll; mit jedem weiteren Klick wird die Auswahl bis zu dem jeweiligen Punkt erweitert. Diese Art der Markierung entspricht der Markierung mit der Maus im STD-Modus mit gedrückter Shift-Taste.1

1.3. Ergänzungsmodus

Mit ERG lassen sich mehrere voneinander unabhängige Bereiche auswählen, indem man zuerst den ersten Bereich mit gedrückter Maustaste überstreicht, die Maustaste loslässt, dann den nächsten Bereich mit gedrückter Maustaste überstreicht usw. Diese Art der Markierung entspricht der Markierung mit der Maus im STD-Modus mit gedrückter Strg-Taste.1

Ergänzungsmodus

Beispiel für eine Mehrfachselektion in einem TextDokument.

SelektionsModusW.png

Beispiel für eine Mehrfachselektion in einem TabellenDokument.

SelektionsModusC.png

1.4. Blockauswahl

Mit BLK ist es möglich, einen rechteckigen Bereich mitten aus einem Text auszuwählen, wobei in jeder Zeile jeweils die Zeichen an der selben Position innerhalb der Zeile (z.B. jeweils vom 10. bis zum 20. Zeichen) ausgewählt werden (nur in TextDokumenten).

Blockauswahl-Modus

Beispiel für eine Blockauswahl bei Verwendung einer Proportionalschriftart.

blockauswahl_proportional.png

Beispiel für eine Blockauswahl bei Verwendung einer Festbreitenschriftart.

blockauswahl_festbreite.png

1.5. Kombinationen

Die verschiedenen Selektionsmodi lassen sich auch für eine einzige, komplexe Text- oder Zellen-Markierung miteinander kombinieren. Es empfiehlt sich dann aber der Einsatz der TastenKombinationen (Shift+Maus und/oder Strg+Maus) im STD-Modus, weil ein Umschalten nach STD eine bereits bestehende Selektion aufhebt (Writer), was die Kombination von Selektionen im ER- und ERG-Modus erschwert, wenn man zwischen diesen Modi nur über das Feld in der StatusLeiste umschaltet.

1.6. Umfang der Auswahl

In TextDokumenten umfasst die Auswahl selbstverständlich nicht nur den Text, sondern auch Grafiken, die in dem ausgewählten Bereich verankert sind, Tabellen usw.

In TabellenDokumenten ist eine Zelle noch nicht ausgewählt, wenn sie angeklickt wird. Wenn Sie jedoch im STD-Modus mit gedrückt gehaltener Maustaste einen Zellbereich überstreichen oder im ER-Modus eine zweite Zelle anklicken oder im ERG-Modus eine oder mehrere weitere Zellen anklicken, wird auch die erste, ursprünglich nicht markierte Zelle (Cursorposition zu Beginn) mit ausgewählt. Entsprechendes gilt für die Arbeit im STD-Modus mit gleichzeitig zum Mausklick gedrückter Shift- bzw. Strg-Taste. Im Ergänzungsmodus hebt ein weiterer Klick auf eine bereits markierte Zelle die Markierung für diese Zelle wieder auf, sodass Sie auch eine ungewollt markierte Ausgangs-Zelle von der Selektion ausnehmen können.

2. Suchen & Ersetzen

Man kann auch das SuchenUndErsetzen-Tool zur Textselektion benutzen und hat damit das gesamte Suchspektrum (Vorlagen, Formate, Attribute, Reguläre Ausdrücke, etc) zur Verfügung:

Nach Eingabe der Suchen-Optionen drückt man Suche alle und schließt dann das Suchen&Ersetzen-Fenster: alle Fundstellen bleiben markiert.

3. Möglichkeiten bei Mehrfachselektion

Auf Mehrfachselektionen lassen sich harte Formate anwenden wie auch Absatz-, Zeichen- (Writer) oder ZellVorlagen (Calc) zuweisen.

Kopieren und Ausschneiden ist in Writer-Dokumenten möglich, bei Tabellendokumenten leider nicht. Hingegen kann Löschen, Inhalte löschen und Zellen löschen - ganze Spalten/Zeilen auf Mehrfachselektionen in Calc-Tabellen angewandt werden.

4. Mehrfachselektion von Objekten

In allen Modulen können Zeichnungsobjekte gemeinsam markiert werden, indem man bei gedrückter SHIFT-Taste die Objekte nacheinander anklickt. Dies gilt jedoch nicht für TextRahmen, OLE-Objekte oder eingefügte Grafiken 2

In den Modulen Draw und Impress können Objekte auch dadurch gemeinsam markiert werden, dass man mit der Maus einen Rahmen aufzieht, der alle betroffenen Objekte umfasst.


KategorieCalc KategorieWriter KategorieGrundlagen

  1. Um die Markierung aufzuheben, muss in den STD-Modus zurückgeschaltet werden. (1 2)

  2. Man kann jedoch mit dem Zeichnungswerkzeug ein Rechteck aufziehen und über Format → Fläche → Bitmap eine Grafik als Objekthintergrund importieren, dann handelt es sich bei dem Bild um ein Zeichnungsobjekt, das auch der Writer gruppieren kann (3)


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28