Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

1. Formelschriften und Benutzerschriften

Bei aktivem FormelEditor gelangt man über Format → Schriftarten zur Schriftdefinition. Math unterscheidet zwischen Formelschriften und Benutzerschriften:

schriftart01.png

Um eine Schriftart zu ändern, klappt man das Feld Ändern auf, aktiviert den zu ändernden Bereich und wählt eine Schriftart:

schriftart02.png

Außer der Schriftart kann man auch fett und/oder kursiv als Basiseinstellung für einen Formelbereich aktivieren:

schriftart13.png

Wenn Sie bereits einmal Schriftarten geändert haben, können Sie diese auch aus dem DropDown-Feld des jeweiligen Schriftbereichs zuordnen:

schriftart11.png

Formelschriften werden vom Programm automatisch je nach Formelteil angewendet. Beispielsweise werden Buchstaben und Texte standardmäßig als Variablen betrachtet, setzt man sie jedoch zwischen doppelte Anführungszeichen, so werden sie zu Text und das Programm verwendet automatisch die entsprechende Schriftart.

Während Formelschriften immer für die ganze Formel eingestellt werden, können Benutzerschriften in Teilbereichen der Formel mit dem Befehl font gezielt eingesetzt werden. Der font-Befehl kennt 3 Parameter analog den 3 verfügbaren Benutzerschriften:

font Sans
font Serif
font Fixed

Man kann ihn auf einzelne Elemente anwenden oder auf Klammerausdrücke:

font Fixed 8 over font Fixed 16 ~ = ~ (2 times 4) over (2 times 8)

schriftart06.png

font Fixed { 8 over 16 ~ = ~ (2 times 4) over (2 times 8) }

schriftart07.png

2. Fett, kursiv

Die Befehle für Fett- und Kursivschrift gibt es jeweils in positiver und negativer Ausprägung:
bold
nbold
italic oder ital
nitalic

Variablenname ~~~ nitalic Variablenname

schriftart08.png

"Text" ~~~ italic "Text"

schriftart09.png

nitalic bold {A, ~ B, ~ nbold ital C, ~ D, ~ E}

schriftart10.png

3. Schriftgröße

Analog zu den Schriftarten gibt es auch für die Schriftgrößen einerseits Einstellungen, die für die gesamte Formel gelten und andererseits einen Befehl size, der punktuell innerhalb einer Formel eingesetzt und sowohl mit fixen Werten wie auch mit variablen Größenangaben kombiniert werden kann. Beispiele finden sich auf der Seite MathTippSammlung

Die Schriftgrößen-Grundeinstellungen werden bei aktivem FormelEditor unter Format → Schriftgrößen vorgenommen und definieren eine Basisgröße und davon prozentual abgeleitete Größen für die einzelnen Formelelemente

schriftart12.png

4. Schriftarten global

… geht leider nicht.

Es gibt für Formeln keine FormatVorlagen.

Es gibt aber verschiedene Taktiken, um sich die Formatierung zu erleichtern.

4.1. Writer-Autotext

Im Writer gibt es den AutoText Formelnummerierung (fn), der eine Tabellenzeile mit vorbereitetem Formelobjekt enthält. Er ist dafür gedacht, Formeln bereits mit einer Nummerierung ins Dokument einzufügen, um daraus ein Verzeichnis erstellen zu können.

Diesen Autotext kann man anpassen und die Musterformel mit den gewünschten Schriftarten und -größen ausstatten. Oder man erstellt eigene Autotexte mit vorbereiteten Formeln in den benötigten Schriftarten.

4.2. Drag&Drop

Autotexte stehen nur im Modul Writer zur Verfügung, aber man kann eine Formel auch einfach dadurch kopieren, dass man sie anklickt, die Maustaste gedrückt hält, bis die gestrichelte Objektlinie verschwindet, sie an eine neue Stelle zieht und vor dem Loslassen die CTRL-Taste drückt. Diese Variante ist in allen Modulen anwendbar.

4.3. Import von Formeln

Eine Formel, die sie mit Datei → neu → Formel erstellt und im Format ODF gespeichert haben, können Sie in jedes Modul importieren.

Klicken Sie dazu bei geöffnetem Formeleditor auf Extras → Formel importieren und holen Sie sich die Formel aus dem Dateiverzeichnis. Schriftarten und -größen werden übernommen.


KategorieMath


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28