Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

Das Erweitern der FarbPalette ist eine zeitraubende Angelegenheit und das Herausfinden der richtigen Nuancen nicht jedermanns Sache.

Probieren Sie einmal folgendes:

Ziehen Sie ein kleines Rechteck auf, sagen wir: 0,5 cm hoch und 3 cm breit.

Rufen Sie (bei ausgewähltem Objekt) den Vervielfältigungsdialog auf:
Bearbeiten → Duplizieren,
wählen Sie eine Anfangs- und eine Endfarbe und geben Sie eine hohe Zahl an Kopien ein.

dup1.png

Das Ergebnis ist eine Liste mit so vielen Farbschattierungen wie Kopien erstellt wurden.
Wenn Sie eines der Objekte anklicken, sehen Sie, dass im Farbanzeigefenster keine Farbe zugeordnet werden kann.

dup3.png

Um eine dieser Farben im Dokument weiter verwenden zu können, klicken Sie das entsprechende Objekt an, klappen das Formatvorlagenfenster (F11) auf und erstellen mit neue Vorlage aus Selektion eine Grafikobjektvorlage, die Sie nun jedem Objekt zuweisen können.

Wenn Sie die Farbe nur für ein einziges Objekt benötigen, brauchen Sie keine Vorlage zu erstellen. Ziehen Sie das Objekt, welches die Farbe bekommen soll, über das entsprechende Farbobjekt (dieses muss etwas grösser sein als das Zielobjekt), markieren Sie beide Objekte und übertragen Sie die Farbe mit Extras > Formen > Schneiden

dup4.png wird zu: dup5.png

dup2.png


KategorieTipps KategorieGrafik


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28