Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

1. Text in einem Rahmen mittig ausrichten

Für die Formatierung von Text auf kleinen Textschildern werden zweckmäßigerweise TextRahmen verwendet. Soll der Text jedoch nicht nur zentriert (horizontal), sondern im Rahmen auch mittig (vertikal) positioniert werden, ist das nur mit einigem Aufwand zu schaffen.

In diesen Fällen ist es vorteilhaft, dafür die Formatierungsmöglichkeiten der Tabellenfunktion zu nutzen. In einer Tabellenzelle kann über das KontextMenü Zelle → Mitte die Texteingabe von der Mitte der Zelle her eingegeben werden. Das ermöglicht eine exakte mittige Textpositionierung. Außerdem ist der Textbereich über das KontextMenü Zeile → Höhe maßgenau einstellbar.

TextRahmen kombiniert mit einer Tabellenzelle lassen deshalb interessante Gestaltungsmöglichkeiten zu. Dazu muss nur eine Tabellenzelle innerhalb eines Textrahmens eingefügt werden.

1.1. Tabelle in Textrahmen

Mit Hilfe des Symbols Einfügen → Tabelle in der WerkzeugLeiste wird eine Tabellenzelle gezeichnet. Mit Strg+a wird diese Zelle markiert. Mit Einfügen → Rahmen wird ein einspaltiger Rahmen automatisch um diese Zelle gelegt, der anschließend mit der Rahmenvorlage Etiketten aus dem Stylisten umformatiert wird. Durch einen Doppelklick auf den markierten Rahmen kann dessen Formatierungsfenster geöffnet und dort die Einstellungen für den Rahmen entsprechend geändert werden. Dabei muss vor allem die Option Drucken aktiviert werden.

<!> Dass in dem so erzeugten Rahmen zusätzlich eine Tabellenzelle vorhanden ist, ist nur über den Navigator feststellbar oder man klickt in den Rahmen und kontrolliert, ob die ObjektLeiste auf die TabellenobjektLeiste umschaltet.

1.2. Hinzufügen von Umrandungen

Ein Rahmen mit kombinierter Tabellenzelle kann auch beim Umrahmen kleinerer Texteinheiten sehr vorteilhaft sein. Das Beispiel eines einfachen Tischkärtchens soll das verdeutlichen.

Zunächst wird eine Tabellenzelle wie beschrieben in einen Textrahmen gestellt. Im Rahmenformatierungsfenster wird die Größe des Gesamtkärtches (hier: Breite 7,20 cm, Höhe 6,00 cm) eingestellt. Die Höhe der Tabellenzelle wird über das KontextMenü Tabelle → Zeile → Höhe auf 3,00 cm festgelegt.

Wenn nun in der Zelle mit Enter ein neuer Absatz geschaltet wird, wird die Zelle um eine Absatzschaltung nach unten verschoben und im Textrahmen ein eigener Absatz eingefügt. Mit weiteren Absatzschaltungen wird die Tabelle soweit nach unten verschoben, bis der untere Zellenrahmen mit dem Textrahmen unten übereinstimmt.

Der TextRahmen wird mit einer eigenen Umrandung als Beschneidungsrand versehen, die Tabellenzelle erhält ihre eigene Umrahmung über das KontextMenü Tabelle → Tabellenformat → Umrandung und dient der Aufnahme des Beschriftung.

1.3. Gestaltung des Textbereichs

In der Tabellenzelle ist die Absatzvorlage Tabellen Inhalt voreingestellt. Diese Vorlage kann im Stylisten verändert werden.

Damit der Text in der Tabelle mittig positioniert wird, den Cursor in der Zelle positionieren und im KontextMenü Zelle → Mitte aktivieren. Da der Rahmen als Zeichen verankert ist, kann er einfach kopiert und beliebig oft nacheinander eingefügt und damit multipliziert werden.

Tischkarte.gif


KategorieWriter KategorieTipps


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28