Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

(./) OOo1.1 OOo2 OOo3.0

1. Allgemeines zur Rechtschreibprüfung

Die Rechtschreibprüfung in OpenOffice.org besteht aus Untermodulen für die Rechtschreibung (Orthografie), für die Silbentrennung und einem Thesaurus. In OpenOffice.org bis Version 2.0.1 mussten aus lizenzrechtlichen Gründen die entsprechenden deutschsprachigen Komponenten noch nachträglich installiert werden. Ab Version 2.0.2 wird hunspell statt ispell eingesetzt, wodurch das Nachinstallieren der deutschsprachigen Wörterbücher für die Rechtschreibung und die Silbentrennung entfällt; sie werden automatisch mit OpenOffice.org installiert. Der Thesaurus, sofern gewünscht, muss jedoch auch in Version 2.0.2 nachträglich heruntergeladen und installiert werden; ab Version 2.0.3 ist auch der Thesaurus im Installationssatz enthalten. In OpenOffice.org ab Version 2.0.0 wird als Thesaurus OpenThesaurus eingesetzt, dieser ist inkompatibel zu den Thesauren, die in OpenOffice.org Version 1 eingesetzt wurden; kopieren Sie deshalb keine Thesaurus-Datei von OOo-1 nach OOo-2 oder umgekehrt.

StarOffice hat eine eigene Lösung für die Rechtschreibprüfung, die Sun von einem Drittanbieter hinzugekauft (lizenziert) hat. Sie ist mit den Lösungen in OpenOffice.org weder identisch, noch kompatibel, dafür aber in allen Versionen bereits vorinstalliert. Die Bedienung ist jedoch in beiden Programmen gleich.

2. Orthografische Prüfung

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten die Rechtschreibprüfung zu nutzen: automatisch (während der Eingabe) oder per Dialog (manuelle Rechtschreibprüfung).

2.1. Automatische Prüfung

Die automatische Prüfung während der Eingabe kann mit dem Icon abcwellen.png auf der StandardLeiste ein- und ausgeschaltet werden.

Ein Wort, das die Rechtschreibhilfefunktion für fehlerhaft hält (d.h. das Wort findet sich nicht in den Wörterbüchern), wird bei eingeschalteter automatischer Prüfung mit einer roten Wellenlinie unterstrichen.

rotewellen.png

Über das KontextMenü des unterstrichenen Worts können Sie für dieses Wort einen Korrekturvorschlag der Rechtschreibhilfefunktion auswählen, den Begriff in ihr Benutzerwörterbuch (standard.dic) aufnehmen lassen oder die Unterstreichung dieses Begriffs im gesamten Dokument ausschalten ("Alle ignorieren").

rechtschreibungkontext.png

Bei Tippfehlern, die häufig vorkommen, wie in diesem Beispiel dsa (für das), können Sie das unterstrichene Wort über sein KontextMenü auch in die AutoKorrektur-Liste aufnehmen lassen, sodass diese Zeichenfolge künftig automatisch bei der Eingabe korrigiert wird.

autokorrekturdialog.png

Für die Prüfung wird das Wörterbuch derjenigen Sprache verwendet, die für das Dokument, den Absatz oder das Wort eingestellt ist. In bestimmten Fällen bekommen Sie über das KontextMenü des unterstrichenen Worts auch die Möglichkeit angeboten, die Spracheinstellung für dieses Wort oder diesen Absatz (hart) festzulegen. Es wird dann für die Prüfung das Wörterbuch der entsprechenden Sprache verwendet.

helloworld.png

2.2. Manuelle Prüfung

Der Dialog zur manuellen Überprüfung des gesamten Textes kann mit dem Icon abchaken.png auf der StandardLeiste oder über den Menüpunkt Extras → Rechtschreibung… (F7) ausgelöst werden. Eine Prüfung mit diesem Dialog ist besonders dann zu empfehlen, wenn ein (längerer) Text einmal komplett durchgegangen werden soll. Die Überprüfung beginnt an der aktuellen Position des Cursors und wird dann bis zum Dokumentenende fortgesetzt. Die Optionen sind analog zu jenen bei der automatischen Prüfung.

f7.png

3. Silbentrennung

Auch für die Silbentrennung stehen ein automatischer und ein manueller Modus zur Verfügung. Die automatische Silbentrennung kann über die jeweilige Absatzvorlage (Register Textfluss) eingestellt werden. Eine manuelle Überprüfung des gesamten Textes (von der Cursorposition bis zum Ende) können Sie über Extras → Sprache → Silbentrennung… auslösen, es werden Ihnen dann an geeigneten Stellen Trennmöglichkeiten vorgeschlagen.

4. Thesaurus

Vergewissern Sie sich, dass die Thesaurus-Datei installiert (Datei → Assistenten → Weitere Wörterbücher installieren…) und aktiviert (Extras → Optionen → Spracheinstellungen → Linguistik → Verfügbare Sprachmodule → OpenOffice.org New Thesaurus) wurde (insbesondere in den OpenOffice.org-Versionen bis 2.0.2).

Markieren Sie das Wort, das sie nachschlagen möchten, und wählen Sie im Menü Extras → Sprache → Thesaurus… (Strg+F7). Der sich öffnende Dialog bietet, ggf. nach verschiedenen Bedeutungen unterteilt, Synonyme für das markierte Wort an. Wählen Sie aus der Liste der Bedeutungssphären die passende, dann ein Synonym und ersetzen Sie schließlich das ursprünglich markierte Wort durch dieses Synonym indem Sie den Dialog mit OK schließen.

thesaurus.png

5. Spracheinstellungen

Sollen für die Prüfung immer sämtliche installierten Wörterbücher verwendet werden, so aktivieren Sie die Option unter Extras → Optionen → Spracheinstellungen → Linguistik → Optionen → In allen Sprachen prüfen, die Spracheinstellungen in den Dokument-, Absatz- oder Zeichen-Vorlagen werden dann nicht für die Rechtschreibprüfung berücksichtigt. Das bedeutet aber auch, dass ein Begriff, der in einer anderen Sprache in dieser Schreibweise existiert, nicht mehr als Fehler in einer anderen Sprache erkannt wird, selbst wenn in dieser jener Begriff und/oder jene Schreibweise nicht existiert.

Die Sprachen, für die Rechtschreib-Wörterbücher installiert sind, erkennen Sie daran, dass sie unter Extras → Optionen → Spracheinstellungen → Sprachen → Standardsprachen der Dokumente mit einem Häkchen gekennzeichnet sind.

6. Siehe auch


KategorieWriter KategorieGrundlagen


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28