Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

(./) SO 5.1, 5.1a, 5.2, 6, 7; OOo 2

Unter einem Update versteht man das Bereinigen von nachträglich erkannten Fehlern (sog. Bugs) in einer bereits installierten Anwendung, ohne dass dabei neue Funktionalitäten eingefügt bzw. eine neuere Version installiert würde (sog. Upgrade). Dafür werden in unregelmäßigen Abständen für die jeweils jüngste Version von StarOffice sog. Patches veröffentlicht. Diese Anleitung beschreibt, woher man sie bezieht und wie man sie installiert. Für OpenOffice.org werden diese Updates nicht als Patches, sondern nur als Vollversionen zur Verfügung gestellt.

1. StarOffice

Beenden Sie zunächst StarOffice (einschließlich SchnellStarter).

1.1. Herunterladen des Patches

Die Patches, auch Product Updates genannt, können von http://sunsolve.sun.com/pub-cgi/show.pl?target=patches/xprod-StarOffice&nav=pub-patches herunter geladen werden. Dazu ist eine Registrierung bei Sun notwendig. Wählen Sie aus der Liste dasjenige Paket, dass zu Ihrer Version von StarOffice1 und zu Ihrem Betriebssystem gehört. Die mit signed bezeichneten Pakete sind Java-Archive; in aller Regel sollten Sie das normale Paket (nicht signed Paket) bevorzugen, das je nach Betriebssystem, ein ZIP- oder TAR-komprimiertes Archiv ist. Sie können jeweils zwischen einem Download über HyperText Transfer Protocol (HTTP) oder File Transfer Protocol (FTP) wählen um so ggf. Probleme mit Ihrer Firewall zu umgehen. Vergewissern Sie sich anhand der Dateigröße, die jeweils auf der mit README bezeichneten Seite angegeben wird, dass Sie den Patch vollstängig heruntergeladen haben. Auf dieser Seite können Sie auch nachlesen, welche Fehler mit dem jeweiligen Patch behoben werden. Bitte beachten Sie auch immer die Hinweise am Ende der Datei bzw. Seite README des jeweiligen Patches!

1.2. Installieren unter Linux

Entpacken Sie das Paket. Öffnen Sie ein Terminal und wechseln Sie in das Verzeichnis, in dem Sie den Patch abgespeichert haben. Setzen Sie die Maske für die Dateizugriffsrechte mit dem Befehl "umask 022". Entpacken Sie das Archiv mit dem Befehl "tar xf 116518-07.tar" (wobei "116518-07.tar" ggf. mit dem Namen der heruntergeladenen Datei zu ersetzen ist). Sollte das TAR-Archiv zusätzlich komprimiert sein, so dekomprimieren Sie es zuerst mit dem Befehl "uncompress" (Dateiendung ".tar.Z") oder "gunzip" (Dateiendung ".tar.gz" oder ".tgz"). In manchen grafischen File-Managern sind diese Funktionen auch schon direkt enthalten, lesen Sie dazu bitte die Hilfe ihres Desktop-Managers.

1.2.1. StarOffice Version 6/7

Bei einer sog. Netzwerkinstallation (eigentlich Mehrbenutzer-Installation) nehmen Sie zuerst root-Rechte mit dem Befehl "su" an und wechseln ggf. in das Verzeichnis des soeben entpackten Archivs. Führen Sie dort das Update-Programm mit dem Parameter "-patch" aus, also z.B. mit dem Befehl "./so-7-pp4-02-bin-linux.bin -patch". Ggf. ist als zweiter Parameter - nach einem Leerzeichen - der Pfad zu Ihrem StarOffice-Installationsverzeichnis anzugeben.

Bei einer Einzelplatz-Installation (bis Version 7 einschließlich) wechseln Sie ggf. zuerst in das Verzeichnis des soeben entpackten Archivs und führen dort das Update-Programm aus, z.B. mit dem Befehl "./so-7-pp4-02-bin-linux.bin".

Sollte sich das Update-Programm nicht ausführen lassen (typische Fehlermeldung: "keine Berechtigung"), so geben Sie der Datei Ausführrechte mit dem Befehl "chmod 755 so-7-pp4-02-bin-linux.bin" (wobei "so-7-pp4-02-bin-linux.bin" ggf. mit dem Namen des Update-Programms zu ersetzen ist) und versuchen Sie es erneut.

1.2.2. StarOffice bis Version 5.2

Bei einer sog. Netzwerkinstallation (eigentlich Mehrbenutzer-Installation) nehmen Sie zuerst root-Rechte mit dem Befehl "su" an und wechseln Sie in das Verzeichnis "program" Ihrer StarOffice-Installation. Kopieren Sie nun rekursiv die Dateien aus dem soeben entpackten Patch über ihre Installation, indem Sie den Befehl "cp -r /home/user/patch/program/* ." ausführen, wobei "/home/user/patch/" der Pfad zum Verzeichnis des zuvor entpackten Patches ist. Stellen Sie anschließend durch Ausführen des Befehls "chmod 755 *" sicher, dass alle Programmdateien für alle Benutzer ausführbar sind.

1.3. Installieren unter Windows

Entpacken Sie das Paket. ZIP-Archive können mit verschiedenen Programmen dekomprimiert werden, wie z.B. 7-Zip. In neueren Versionen von Microsoft Windows® ist diese Funktion unter dem Namen "komprimierter Ordner" auch schon im File-Manager "Explorer" enthalten.

1.3.1. StarOffice Version 6/7

Bei einer sog. Netzwerkinstallation (eigentlich Mehrbenutzer-Installation) melden Sie sich zuerst als Administrator an, öffnen den Kommando-Prompt unter Start -> Ausführen und tragen dort den Pfad zur EXE-Datei aus dem soeben entpackten Archiv ein ("Durchsuchen..."), also z.B. "...\so-7-pp4-02-bin-windows.exe", und fügen nach einem Leerzeichen "-patch" und ggf. - nach einem weiteren Leerzeichen - den Pfad zu Ihrem StarOffice-Installationsverzeichnis am Ende hinzu. Klicken Sie auf "Ausführen".

Bei einer Einzelplatz-Installation (bis Version 7 einschließlich) suchen Sie im Explorer die EXE-Datei aus dem soeben entpackten Archiv (z.B. "so-7-pp4-02-bin-windows.exe") und führen Sie sie mit einem Doppelklick aus.

2. OpenOffice.org

Im Gegensatz zu StarOffice gibt es für OpenOffice.org keine separaten Patches, hier muss jeweils die neueste Version komplett heruntergeladen und installiert werden.

Wird diese unter Linux mit rpm -F * (statt rpm -i) installiert, wird gleichzeitig automatisch eine bereits installierte ältere Version deinstalliert. Für Details lesen Sie bitte die Manualpage von rpm (man rpm).2 Entsprechendes gilt für die deb-Pakete; bitte lesen Sie hierzu die Manualpage von apt-get.

Unter Windows® findet das setup eine bereits installierte ältere Version und ersetzt diese automatisch durch die aktuelle (gilt nicht für den Update von einer 1.X-Version zu einer 2.X-Version). Bitte achten Sie aber auch in diesem Fall darauf, vor Beginn der Installation möglichst alle Programme (Virenscanner, OpenOffice.org-Schnellstarter usw.) zu beenden.

3. Siehe auch


KategorieHowto KategorieInstallation

  1. Nicht zu verwechseln mit der StarSuite! (1)

  2. Verwender der OpenSuse-Versionen finden Updates für die speziellen Builds unter http://download.opensuse.org/repositories/OpenOffice.org/ ; Sie können auch versuchen dieses Verzeichnis bzw. das für Ihre Version zutreffende Unterverzeichnis direket als Installationsquelle in YaST einzubinden. (2)


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28