Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

(./) OOo2

Möchte man sein OpenOffice.org auch auf fremden (Windows®-) Systemen nutzen können, wo es nicht installiert ist, kommt – neben dem Einsatz einer Live-CD wie z.B. Knoppix – auch eine Installation auf einem Wechseldatenträger wie z.B. einem USB-Stick in Frage. Diese Anleitung beschreibt, wie man eine entsprechende „Installation“ selbst auf einem Wechselmedium vornehmen kann. Es werden dafür ca. 300 MB auf dem Wechselmedium benötigt (OpenOffice.org Version 2.2.0).

1. OpenOffice.org auf einem USB-Stick installieren

Zunächst muss die heruntergeladene Datei (z.B. OOo_2.2.0_Win32Intel_install_de.exe) entpackt werden (es handelt sich dabei um ein sog. selbstentpackendes Archiv). Dazu können Sie entweder ein Datenkompressions-Programm ihrer Wahl (wie z.B. 7-Zip) benutzen oder die Datei einfach ausführen (Doppelklick).

Wenn Sie die Datei ausführen, startet ein Assistent. Folgen Sie dessen Anweisungen indem Sie einen Ordner wählen, in den die Installationsdateien entpackt werden sollen (z.B. OpenOffice.org 2.2 Installation Files). Klicken Sie auf die SchaltFläche Entpacken. Wenn die Installationsdateien fertig entpackt sind, startet automatisch der Installations-Assistent. Wählen Sie hier gleich beim ersten Schritt Abbruch, bestätigen Sie die Nachfrage mit Ja und verlassen Sie den Assistenten mit einem Klick auf Beenden. Die Installationsdateien sind jetzt vollständig entpackt.

Wählen Sie nun Start → Ausführen → Durchsuchen…. Suchen Sie den Ordner, in den Sie im ersten Schritt die Installationsdateien entpackt hatten, und wählen Sie die Datei setup.exe aus. Hängen Sie nun im Dialog Ausführen an den kompletten Pfad (nach dem schließenden Anführungszeichen und mit einem Leerzeichen) /a an, sodass die Befehlszeile ungefähr so aussieht:

...\Desktop\OpenOffice.org 2.2 Installation Files\setup.exe" /a

Klicken Sie auf OK.

Es startet der Installations-Assistent, der aber dieses mal meldet, dass er ein „Server-Abbild“ anlegen wird. (Diese Methode ist eigentlich für eine Softwareverteilung gedacht, deshalb wird auch nichts in die Registry geschrieben, vgl. InstallierenInGroßenNetzen.)

Klicken Sie auf Weiter und wählen Sie unter Netzwerkpfad einen beliebigen Ordner, in den die Installation erfolgen soll. Dieser Ordner kann entweder auf der Festplatte sein, dann müssen Sie ihn danach komplett auf den USB-Stick kopieren bzw. verschieben, oder auch direkt auf dem Wechseldatenträger (USB-Stick) liegen. Wählen Sie jedoch nicht das Wurzelverzeichnis des Wechselmediums selbst, weil während des Installationsprozess kein besonderer Ordner nur für die Installation angelegt wird; legen Sie statt dessen am besten einen neuen Ordner auf dem USB-Stick an und wählen Sie diesen für die Installation aus. Klicken Sie auf Installieren und warten Sie, bis die Installation abgeschlossen ist (das kann vor allem bei USB-1-Verbindungen etwas dauern), und verlassen Sie abschließend den Assistenten mit Beenden.

Wechseln Sie nun in den Unterordner program des Ordners, in den Sie soeben installiert haben, und öffnen Sie dort die Datei bootstrap.ini mit einem Editor (u.U. reicht ein Doppelklick). Suchen Sie die Zeile, die mit UserInstallation beginnt, und verändern Sie diese so, dass sie lautet:

UserInstallation=$ORIGIN/../user

Speichern Sie die veränderte Datei und schließen Sie den Editor.

Führen Sie nun im selben Ordner soffice.exe aus (Doppelklick). Es startet der Setup-Assistent, dessen Anweisungen Sie wie gewohnt folgen, bis das Programm gestartet ist. Nun können Sie wie gewohnt eigene Einstellungen usw. vornehmen; das Profil mit Ihren Einstellungen wird dabei auf dem Wechselmedium in einem Ordner user, der neben dem Ordner program liegt, gespeichert und bleibt somit erhalten. Sie sollten an dieser Stelle das Menü des SchnellStarters (KontextMenü des OOo-Icon rechts unten im Systray) aufrufen und die Option OpenOffice.org beim Systemstart laden deaktivieren und anschließend im selben Menü Schnellstarter beenden wählen, damit der USB-Stick später fehlerfrei entfernt werden kann.

Für einen erneuten Start des Programms führen Sie einfach wieder die Datei soffice.exe aus dem selben Ordner aus (Doppelklick). Mit swriter.exe starten Sie direkt den Writer, mit scalc.exe Calc usw.

2. Weblinks


KategorieInstallation KategorieTipps


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28