Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

(./) OOo2 (./) OOo3

1. Entspricht

widehat {{}={}}

mf01.png

widehat "="

mf28.png

widehat {{}"="{}}

mf28b.png

2. Pluszeichen hochstellen

A^{{}+{}}

mf02.png

Die Darstellung der Pluszeichen ist leicht unterschiedlich, was hier nicht so deutlich wird.

A^+`

math_plushochgestellt.png

A rsup {"+"}

mf03.png

3. Circonflex

hat {"x"}

mf05.png

widehat {"xxxx"}

mf05w.png

4. Stapeln

["..."] binom{(1 "...")} {(1 "...")} ["..."]

Zwei Ausdrücke übereinander, mittig ausgerichtet
mf40.png

["..."] stack {"A" # "B" # "C"} ["..."]

mehrere Ausdrücke übereinander, mittig ausgerichtet
mf04.png

[XXX] {{ "A" csup size 14 "B"} csup size 14 "C"} csup size 14 "D" [XXX] [YYY] {{ "A" csub size 14 "B"} csub size 14 "C"} csub size 14 "D" [YYY]

mehrere Ausdrücke übereinander, nach oben bzw. unten gestapelt
mf26.png

5. Underbrace/overbrace mit mehrzeiligem Text

Durch verschachtelte csup/csub-Befehle lassen sich Zeilen übereinander oder untereinander stapeln. Im Unterschied zur Matrix- oder Stack-Funktion werden diese „Absätze“ nicht in der Formelzeile eingemittet.

{{2 cdot nitalic x + 4 = 10} overbrace {"Gleichung" csup {size 11 "linearen" csup {size 11 "einer" csup size 11 "Beispiel"}}} ~~ equiv ~~ stack {{2 cdot nitalic x + 4 - 4 = 10 - 4} # {2 cdot nitalic x + 0 = 6} # {2 cdot nitalic x = 6} } ~~ equiv ~~ matrix {{2 cdot nitalic x div 2 = 6 div 2} ## {nitalic x cdot 2 div 2 = 6 div 2} ## {nitalic x cdot (2 div 2) = 3} ## {nitalic x cdot 1 = 3}} ~~ drarrow ~~  bold size * 1.5 {nitalic x = 3}} underbrace  "führt man auf beiden Seiten einer Gleichung" csub {size 11 "die gleiche Operation aus, so wird dieser Vorgang" csub {size 11 {bold Äquivalenzumformung} csub size 11 "genannt"}}

index23.png

Es geht natürlich auch ohne geschweifte Klammer:

{{2 cdot nitalic x + 4 = 10} overbrace {"Gleichung" csup {size 11 "linearen" csup {size 11 "einer" csup size 11 "Beispiel"}}} ~~ equiv ~~ stack {{2 cdot nitalic x + 4 - 4 = 10 - 4} # {2 cdot nitalic x + 0 = 6} # {2 cdot nitalic x = 6} } ~~ equiv ~~ stack {{2 cdot nitalic x div 2 = 6 div 2} # {nitalic x cdot 2 div 2 = 6 div 2} # {nitalic x cdot (2 div 2) = 3} # {nitalic x cdot 1 = 3}} ~~ drarrow ~~  bold size * 1.5 {nitalic x = 3}} csub size 11 {"führt man auf beiden Seiten einer Gleichung die gleiche Operation aus, so wird dieser" csub  {size 11 {"Vorgang " bold italic "Äquivalenzumformung" " genannt"}}}

index24.png

Übrigens kann man Formel-Objekte wie andere Objekte beschriften und ihnen auf die Art zum Beispiel einen Titel voranstellen:

index25.png

6. Zeilen- und spaltenweise ausrichten

Mit dem Befehl matrix definiert man im Grunde eine Tabelle mit Spalten und Zeilen. Als Spaltentrennzeichen dient ein #, das Zeilenende wird mit einer doppelten Raute gesetzt: ##. Alle Zeilen müssen gleich viele Spalten haben. Wo Lücken stehen sollen, füllt man die entsprechende "Zelle" mit einer leeren Funktion aus: {}.

matrix{ 1a # 1b # 1c ##  2a # 2b # 2c ## 3a # 3b # 3c ## 4a # 4b # 4c }

mf42.png

matrix{ 1a # {} # 1c ##  {} # 2b # {} ## 3a # {} # 3c ## {} # 4b # {} }

mf43.png

matrix{ alignl links # alignc zentriert # alignr rechts ## alignl 1a # alignc 1~~~b # alignr 1~~~c ##   alignl 2~a # 2~~b # alignr 2~~c ## alignl 3~~a # alignc ~~3~b~~ # alignr 3~c ## alignl 4~~~a # alignc 4b # alignr 4c }

mf44.png

[...] ~ matrix{ 1a # 1b # 1c ##  2a # 2b # 2c ## 3a # 3b # 3c ## 4a # 4b # 4c } ~ [...]

mf45.png

[...] ~ left lbrace matrix{ 1a # 1b # 1c ##  2a # 2b # 2c ## 3a # 3b # 3c ## 4a # 4b # 4c } right rbrace ~ [...]

mf46.png

7. Ausrichtungsbeispiele

Bei Basiseinstellung: Format/Ausrichtung:zentriert
Erste Zeile - erste Zeile newline 2 2 2 newline 3 3 3 newline 4 4 4 newline Letzte Zeile - letzte Zeile
Andernfalls:
alignc Erste Zeile - erste Zeile newline alignc 2 2 2 newline alignc 3 3 3 newline alignc 4 4 4 newline alignc Letzte Zeile - letzte Zeile

mf58.png

alignr Erste Zeile - erste Zeile newline alignr 2 2 2 newline alignr 3 3 3 newline alignr 4 4 4 newline alignr Letzte Zeile - letzte Zeile

mf59.png

alignl Erste Zeile - erste Zeile newline alignl 2 2 2 newline alignl 3 3 3 newline alignl 4 4 4 newline alignl Letzte Zeile - letzte Zeile

mf60.png

matrix { erste Zeile oben von links # XXXXX # {} ## {} # XXXXX # {} ## {} # XXXXX # {} ## {} # XXXXX # letzte Zeile unten nach rechts }

mf61.png

8. Maskieren von Zeichen

"["   "}"   "("
"/"   "+"   "%"
"#"   "-"   "|"
"="   ">"   "<"

mf06.png

\[    \}    \(
`/`   `+`   "\""
`-`
`=`   `>`   `<`  

mf07.png

9. Gleichzeitig hoch und tief stellen

["..."]^12_6

mf08.png

["..."] ~ rsup 12 rsub 6

mf09.png

["..."]^12_{~6}

mf10.png

["..."] lsup 12 lsub 6

mf11.png

{~["..."]} lsup 12 lsub 6 oder
~ lsup 12 lsub 6 ["..."]

mf12.png

["..."] %SIGMA csup n csub {k = 1} ["..."]

mf13.png

Ausführliche Beschreibung auf MathIndexFunktion.

10. Verschachtelt hoch und tief stellen

A rsub {B rsub {C rsub D}}

mf15.png

A rsub {B rsub size * 1,5 {C rsub  size * 1,5 D}}

mf16.png

A rsub {B lsub C}

mf17.png

A rsub {~ {B lsub {C`} lsup D}}

mf18.png

11. Kreuzprodukt

 "..." =  "..." times  "..."

mf14.png

12. Alleinstehende Rechenzeichen

Rechenzeichen verlangen eigentlich Werte oder Ausdrücke und zeigen ein Fragezeichen an, wenn dies fehlt.

Will man so ein Zeichen allein darstellen, muss man dafür sorgen, dass entweder das Rechenzeichen seinen Status als Operator verliert, indem man es mit Anführungszeichen in einen Text umwandelt, oder indem man "unsichtbare" Werte links und/oder rechts plaziert, denn Math prüft zwar formal, aber nicht inhaltlich.

Die einfachste Variante wäre demnach wohl ""="", 2-""...

Nachstehend einige weitere Beispiele.

+`

mf35.png

Konvertiert man ein Rechenzeichen zu einem Text, so ändert sich die Formatierung.

"+"

mf36.png

+{}

mf37.png

sqrt {}

mf38.png

sqrt `

mf39.png

sqrt {~~~~}

mf41.png

Welches die für Sie geeignetste Methode ist, stellen Sie am besten durch einen Test fest, Abstände und Zeichenformatierung differieren je nach Vorgehen. Zusätzlich kann man die Zeichengröße beeinflussen:
size *2 {size /2 2 - `}
size /2 {size *2 2 - `}

13. Farben

bold {A color black B color cyan C color magenta D color green E color white F color red G color blue H color yellow I}

mf47.png

bold {lbrace color green D rbrace}

mf48.png

bold {color magenta lbrace D rbrace}

mf49.png

bold {color magenta lbrace color green D rbrace}

mf50.png

bold {color cyan 1 over 2}

mf51.png

bold {color cyan {1 over 2}}

mf52.png

bold {color yellow {{color cyan 1} over {color blue 2}}}

mf53.png

14. Zeichengröße

Die Schriftgröße kann für die gesamte Formel geändert werden oder punktuell wie hier im Beispiel.

A    size +6 A     size *2 A 

A    size *1,5 A   size /2 A

A    size 20 A     size -2 A 

mf54.png

15. Brüche ausrichten

Wenn Bruchzahlen gegenüber ganzen Zahlen verkleinert dargestellt werden sollen.

1 size * 0.5 {{} = 4 over 4 = 2 over 2 = 1 over 1 = {}} 1

mf66.png

1 size *0.5 {"="`4 over 4`"="`2 over 2`"="`1 over 1`"="} 1

mf67.png

1 size *0.5 matrix { {} ## "="`4 over 4`"="`2 over 2`"="`1 over 1`"=" ## {}} 1

mf68.png

1  matrix {{} ## "="`size *0.5 4 over size *0.5 4`"="` size *0.5 2 over size *0.5 2`"="` size *0.5 1 over size *0.5 1` "=" ## {}} 1

mf69.png

16. Einheiten

Direkt an eine Zahl angeschlossener Text wird zur Zahl gehörig betrachtet und mit der gleichen Schriftart formatiert.

nicht                nicht        nicht
kursiv    kursiv     kursiv       kursiv
12cm      12 cm      12`"cm"      12 nitalic cm
3,5kg    3,5 kg     3,5`"kg"     3,5 nitalic kg
10PS      10 PS      10`"PS"      10 nitalic PS
1A         1 A        1`"A"        1 nitalic A
1Hz        1 Hz       1`"Hz"       1 nitalic Hz
15L       15 L       15`"L"       15 nitalic L
1Ω         1 Ω        1`"Ω"
           1%OMEGA
           1~%OMEGA

mf63.png

Per Default werden Variablen kursiv dargestellt, während Text und Zahlen nicht kursiv erscheinen. Diese Basis-Schrifteinstellungen kann man pro Formel ändern.

17. Elemente verbinden

Text, der zwischen zwei Anführungszeichen steht, wird als eine Zeichenkette betrachtet und beispielsweise bei Formatangaben als Einheit behandelt.

Wenn Funktionen zu logischen Einheiten zusammengefasst werden sollen, sind diese zwischen geschwungene Klammern zu setzen.

"Text" ~ ital bold "fett/kursiv" ~ "setzen"

mf71.png

ital bold "Text fett/kursiv setzen"

mf72.png

(3 + 5)x over 7

mf73.png

{(3 + 5)x} over 7

mf74.png

18. Abstände zwischen Elementen

ab

mf29.png

a b

mf30.png

a     b

mf30.png

a`````b

mf31.png

a~~~~~b

mf32.png

a{}{}{}{}{}b

mf33.png

a "     " b

mf79.png

19. Abstände beim Unter- und Überstreichen

underline {"Manchmal ist unterstrichener Text"} newline
underline {"zu nahe am Strich und deswegen"} newline
underline {"schlecht lesbar"}

mf75.png

Die zweite Zeile besteht lediglich aus dem Abstandszeichen: `
Alternativ kann eine der Varianten im vorangegangenen Kapitel verwendet werden.

underline {{"Das kann man ändern, indem man"} csub `} newline
underline {{"den Text unsichtbar zweizeilig macht,"} csub  `} newline
underline {{"bevor man ihn unterstreicht"} csub `}

mf76.png

underline {{"Wenn's dann zuviel ist, korrigiert man"} csub size /10 `} newline
underline {{"durch Anpassung der Zeichengröße"} csub  size /10  `} newline
underline {{"der unsichtbaren Zeile"} csub size /10 `}

mf77.png

overline {{"Das funktioniert analog"}} newline
overline {{"mit overline statt underline"} csup `} newline
overline {{"und csup statt csup"} csub size /10 `}

mf78.png


KategorieMath


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28