Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

Auf dieser Seite wird die Zusammenarbeit von OpenOffice.org mit externen Literaturverwaltungs-Programmen beschrieben.

Inhaltsverzeichnis

  1. Zotero
  2. BibTeX
  3. Jabref
  4. Siehe auch

1. Zotero

Zotero ist eine Literaturverwaltung, die als Firefox-Erweiterung (Add-On) installiert wird. Mit Zotero können Metadaten zu Quellen aus dem Web direkt in dessen eigene DatenBank übernommen werden. Dabei kann es sich z.B. um Literaturangaben aus einem OPAC oder um eine Seite der Wikipedia handeln.

Mit einer Extension kann Zotero auch direkt in OpenOffice.org benutzt werden.

Mit der Installation der Extension erhält man zusätzliche Icons in der SymbolLeiste. Nachdem man mit set document preferences den Zitierstil gewählt hat – wobei man z.Zt. nur zwischen einigen amerikanischen Zitierstilen wählen kann –, fügt man Referenzen auf Einträge des Zotero-Verzeichnisses ein.1 Mit insert bibliography kann im Anschluss ein LiteraturVerzeichnis erstellt werden.

Zotero verwendet jedoch nicht die eigentlich vom Writer dafür vorgesehenen Einträge, sondern Referenzen, und das Vezeichnis ist dementsprechend auch kein „richtiges“ Verzeichnis, sondern eine in einen eigenen Bereich eingefügte einfache Liste.

2. BibTeX

BibTeX ist ein Programm zur Erstellung von Literaturverzeichnissen in LaTeX-Dokumenten. Es ist sehr weitgehend konfigurierbar und unterstützt alle gebräuchlichen Zitierstile.

Wer BibTeX aus OpenOffice.org heraus nutzen möchte, sollte sich Writer2LaTeX anschauen, das auch einen Konverter Writer2BibTeX enthält.2 Writer2LaTeX ist bereits seit OpenOffice.org 2.0.4 als Exportfilter enthalten. Damit kann man Literaturdatenbanken aus OpenOffice.org heraus zu BibTeX konvertieren. Umgekehrt ist der Import von BibTeX-Datenbanken in OpenOffice.org leider nicht direkt möglich.

Für die Konvertierung aus dem BibTeX-Format nach (X)HTML gibt es eine ganze Reihe von Tools, ebenso Online-Konverter.

In der Literaturverwaltung Jabref (s.u.) ist ein plattformunabhängiger Konverter mit grafischer Benutzeroberfläche verfügbar. Jabef kann dabei nicht nur mehrere Varianten von HTML-Quelltext ausgegeben, sondern besitzt auch eine Exportfunktion in das OpenDocument-Tabellenformat (Calc).

Die exportierte Literaturliste kann dann als DatenBank registriert werden, sodass die Daten mit der Literaturverwaltung von OpenOffice.org genutzt werden können. Dabei ist jedoch auf die richtige Zuordnung der einzelnen Felder zu achten.

3. Jabref

Versionsstand 09. August 2011: v2.7

JabRef (Website in Englisch) ist ein in Java geschriebenes Literaturverwaltungsprogramm, das auf allen Betriebssystemen läuft. Es speichert seine Daten im Format von BibTeX, bietet aber dazu eine komfortable Benutzeroberfläche und kann auch ohne installiertes BibTeX genutzt werden. JabRef ist Freie Software (Lizenz: GPL).

Mit Hilfe eines Plugins für OpenOffice können Quellenangaben aus JabRef beim Schreiben direkt in OpenOffice eingefügt werden (Stand Herbst 2011: unterstützt nur Auflistung der Quellen in Literaturverzeichnis, aber keine Einzel-Quellenangaben in Fußnoten).

Neben den Hilfetexten ist von der Dokumentations-Seite des Programms ein deutsches Handbuch (Autor: Dominik Waßenhoven) als PDF abrufbar.

4. Siehe auch


KategorieWriter KategorieSoftware

  1. Die Icons set document preferences und insert citation starten jeweils eine Firefox-Instanz. Evtl. wird diese Instanz im Hintergrund gestartet und man muss über die Taskleiste in das Fenster wechseln. (1)

  2. Am günstigsten erfolgt der Export nach LaTeX mit Writer2LaTeX als Stand-alone-Programm mit der Option -ultraclean, dann werden die BibTeX-Schlüssel korrekt übernommen. (2)


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28