Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

Auf dieser Seite wird die Bedienung des Werkzeuges für das Verfassen von Fehlermeldungen (bug reports) und Entwicklungswünschen (feature requests) zu OpenOffice.org beschrieben.

1. Einrichtung eines Kontos (einmalig)

Neue Fehlermeldungen werden im OpenOffice.org-Fehlermeldesystem, das IssueTracker oder auch IssueZilla (da eine Abart des BugZilla) genannt wird, nur von registrierten Benutzern entgegengenommen. Voraussetzung ist daher zunächst einmal die Einrichtung eines entsprechenden Kontos. Dies kann unter http://www.openoffice.org/servlets/Join erledigt werden. Dabei wird der gewünschte Benutzername, eine gültige E-Mail-Adresse und die gewünschte Sprache für System-Emails (zur Zeit nur Englisch oder Japanisch) abgefragt. Diese Anmeldung ist selbstverständlich unverbindlich und kostenlos und steht in keinem Zusammenhang mit einer Registrierung des Programms selbst.

Da es sich bei OpenOffice.org um ein internationales Projekt handelt, werden Fehlermeldungen im IssueTracker grundsätzlich immer in englischer Sprache formuliert. Lassen Sie sich aber hiervon nicht abschrecken, normales Schulenglisch sollte in der Regel völlig ausreichen. Eine Hilfe zur Übersetzung einzelner Begriffe in OpenOffice.org bzw. seiner Bedienoberfläche finden Sie unter DeutschEnglisch.

2. Anmeldung

Die Anmeldung für den IssueTracker erfolgt über http://qa.openoffice.org/servlets/ProjectIssues ; rechts oben werden Benutzername und Passwort abgefragt. Die Anmeldung ist normalerweise nur einmal pro Sitzung erforderlich.

Sie erreichen das entsprechende Projekt "qa" (quality assurance) ggf. auch von allen Seiten der Domain über den Link "My Pages", der Sie zunächst zu einer Eingabemaske für Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort führt. Folgen Sie dann den Links mit dem Begriff "Issue".

3. Suchen

Bevor Sie eine neue Fehlermeldung verfassen, sollten Sie zunächst aber sicherstellen, dass es nicht schon eine entsprechende Fehlermeldung (eines anderen Benutzers) gibt. Dies kann auch über die Seite Submit an Issue erfolgen, indem in dem Texteingabefeld entsprechende Suchausdrücke eingegeben und mit einem Klick auf Search gesucht werden. Eine genauere Suche mit mehr Kriterien kann über advanced search ausgeführt werden. Da die Überprüfung jeder Fehlermeldung einen Aufwand für die Qualitätssicherung bedeutet, sollte dieser Schritt keinesfalls übersprungen werden. Die ggf. eingesparte Zeit für das Erkennen von Doubletten kann dann sinnvoller verwendet werden.

4. Eingabe einer Fehlermeldung

Steht fest, dass es noch keine Meldung gibt, die das eigene Problem beschreibt, kann eine neue Fehlermeldung über Submit an Issue eingegeben werden. Es erscheint dann die folgende Seite:

issuezilla01.png

Zunächst muss die Applikation, in der das Problem aufgetreten ist, ausgewählt werden, also Writer für die TextVerarbeitung, Calc für die TabellenKalkulation usw. Mit All bestimmt man die Komponente framework, d.h. diejenigen Programmbestandteile, die in allen Modulen identisch sind, z.B. bestimmte Teile der Menüstruktur (wie Datei → Öffnen usw.)

Nachdem dies durch Mausklick geschehen ist (in diesem Beispiel für die Textverarbeitung), erscheint die nächste Seite:

issuezilla02.png

Als Reporter erscheint der eigene Benutzername (s.o.) und auch das Feld Component ist durch den letzten Schritt schon ausgefüllt.

Als nächstes sind nun der Fehler und seine Begleitumstände näher zu beschreiben. Wenn Sie den Links vor den Auswahlfeldern folgen, öffnet sich eine neues Browserfenster mit einer Erklärung der jeweiligen Optionen in englischer Sprache. Die nachfolgende Tabelle erläutert die wichtigsten Auswahlmöglichkeiten.

issuezilla03.png

Hier wird die Version von OpenOffice.org ausgewählt, in der der Fehler auftritt, z.B. 2.0.3

issuezilla08.png

Die Unterkomponente sollte bei Fehlern auf UI (user interface) eingestellt werden. Weitere Möglichkeiten sind z.B. printing, wenn der Fehler nur mit dem Ausdruck zusammenhängt usw.

issuezilla06.png

Die zugehörige Plattform (Prozessorarchitektur) dürfte bei den meisten Nutzern wohl der PC sein (Windows, Linux usw.).

issuezilla04.png

Hier wird das Betriebssystem ausgewählt, z.B. WindowsXP. Falls bekannt ist, dass das Problem in mehreren Betriebssystemen auftritt, sollte All gewählt werden.

issuezilla07.png

"Normale" Fehler sind vom Typ Priorität P3; ein niedrigerer Wert bedeutet eine höhere Priorität und ist für Fehler mit erheblichen Auswirkungen auf die Sicherheit der verwendeten Daten und Systeme gedacht.

issuezilla05.png

Wenn Sie einen Fehler im Programm vermuten, ist die Art des Issues DEFECT; möchten Sie einen Verbesserungsvorschlag machen, wählen Sie statt dessen ENHANCEMENT.

issuezilla09.png

Der Status des Berichts ist zunächst immer UNCONFIRMED (unbestätigt). Das bedeutet, daß das Problem noch von Mitarbeitern aus der Qualitätssicherung von OpenOffice.org verifiziert werden muß, bevor es an die Entwickler weitergegeben wird.

issuezilla10.png

Die Zusammenfassung sollte einen kurzen und aussagekräftigen Text in englischer Sprache enthalten. Da nach den Inhalten dieses Felds auch leicht gesucht werden kann (s.o.), sollten Sie alle relevanten Schlüsselbegriffe bereits hier verwenden.

Als letztes muss nun noch im Feld Description die eigentliche Fehlermeldung verfaßt werden (in englischer Sprache):

issuezilla11.png

Hier sollen alle näheren Begleitumstände geschildert werden:

Abschließend wird der Bericht über den Button Submit issue abgeschickt.

issuezilla12.png

Diese Meldung erscheint nach dem Absenden des eigentlichen Berichtes. Durch Anklicken der Meldung Attach a file to this issue kann in einem weiteren Schritt ggf. ein Dateianhang hochgeladen werden, wie z.B. ein Testdokument, mit dem der Fehler regelmäßig auftritt.

issuezilla13.png

Hier kann durch Anklicken von Browse ein Fenster für die Dateiauswahl geöffnet werden, sofern die Pfadangabe nicht manuell vorgenommen wird. Unter Description sollte eine kurze Beschreibung eingetragen werden. Bei MIME/Type ist der korrekte Dateityp zu wählen, hier z.B. der Typ für odt-Dateien, d.h. Textdokumente im Standardformat von OpenOffice.org 2.x.

Anschließend wird das Attachment über Submit hochgeladen.

Sie werden über Veränderungen des Berichts (zusätzliche Kommentare, Änderung des Status usw.) automatisch per E-Mail informiert.

5. Siehe auch


KategorieAllgemeines


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28