Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

(./) SO7 OOo1.1 OOo2 OOo3

In wissenschaftlichen Arbeiten ist es üblich, größere Formeln allein in eine Zeile zu setzen und zu nummerieren. Eine solche Nummerierung erreichen Sie vorzugsweise durch einen NummernKreis. Dieser hat gegenüber anderen Methoden den Vorteil, dass sich die Nummer beliebig platzieren lässt und Sie auf diese Nummer mit einer Referenz verweisen können. Das eigentliche Problem besteht darin, diese Nummer mit der Formel zu verbinden und den Nummerierungsvorgang möglichst einfach zu organisieren.

1. Der Autotext FN („Formel-Nummerierung“)

1.1. Autotext einfügen

Jedesmal, wenn man fn schreibt und F3 drückt, wird eine einzeilige Tabelle mit zwei Spalten eingefügt. In der ersten Spalte steht der Formel-Rahmen, den man nun nur aufklicken und bearbeiten muss. In der rechten Spalte steht eine NummernKreis-Variable der Kategorie Text, die bei jedem Einfügen um eins erhöht wird. Alles, was in den gleichen Absatz wie die Nummernvariable geschrieben wird, kann für Verzeichnisse (AbbildungsVerzeichnis, Kategorie: Text) oder Verweise verwendet werden. Was dabei nach der Variablen steht, ist der sog. Beschriftungstext, der ganze Absatz inkl. Nummer und evtl. vor der Nummer stehender Text, ist der Referenztext.

1.2. Anpassen des Autotextes

Sie können den vorhandenen AutoText an Ihre Bedürfnisse anpassen. So gehen Sie vor:

  1. Starten sie das Programm ausnahmsweise als Administrator, da sonst die in Schritt 4 notwendige Schalrfläche deaktiviert ist
  2. Bearbeiten → AutoText…

  3. Eintrag Formel-Nummerierung in der Kategorie Standard auswählen.

  4. Auf der rechten Seite des Dialogs auf die Schaltfläche Autotext▼klicken und in der sich öffnenden Liste auf den Eintrag Bearbeiten klicken.

Es öffnet sich das Autotext-Dokument. Es sieht aus und wird benutzt wie ein TextDokument. Hier ändern Sie die Einstellungen. Interessant sind z.B. folgende Anpassungen:

Über Datei → Autotext speichern sichern Sie dann ihre Änderungen. Danach schließen Sie das Autotext-Dokument.

Änderungen am Autotext wirken sich nur auf neue Formeln aus.

1.3. Eigenschaften

Diese Lösung arbeitet also mit einer Layouttabelle. Dadurch ist es nicht möglich Absätze mit der Tastenkombination Strg+Alt+Pfeil auf/ab (bis OOo Version 2.1 auch Strg+Pfeil1) über die Tabelle hinweg zu verschieben.

Der Tabellenname kann geändert werden. Dadurch lassen sich Formeln im Navigator in der Kategorie Tabelle leicht wiederfinden.

Eine Tabelle besitzt keine Umlaufeigenschaften. Eingefügte Bilder oder Rahmen liegen über der Tabelle und verdecken u.U. Formel oder Nummerierung.

2. Absatzformat mit Tabulator

2.1. Geeigneten AutoText anlegen

  1. Schreiben Sie in einen Absatz eine Beispielformel. Dann setzen Sie einen rechtsbündigen Tabulator und fügen Tab [ ]  ein. Zwischen die Klammern fügen Sie mit Einfügen → Feldbefehl → Andere… → Variablen, Feldtyp Nummernkreis, Auswahl Text die Nummer ein. Sie können auch einen neuen NummernKreis festlegen.

  2. Im Fenster Formatvorlagen (F11) erzeugen Sie mit Neue Vorlage aus Selektion eine Absatzvorlage für diese Zeile.

  3. Markieren Sie den Bereich vom Ende der vorigen Zeile bis zum Anfang der nächsten Zeile und rufen dann Bearbeiten → AutoText… auf.

  4. Wählen Sie die gewünschte Kategorie aus. Tragen Sie einen AutoText-Namen ein und legen Sie ein Kürzel fest.

  5. Auf der rechten Seite des Dialogs klicken Sie auf die Schaltfläche Autotext▼, wählen in der sich öffnenden Liste den Eintrag Neu und schließen den Dialog.

Statt einen AutoText zu erzeugen können Sie natürlich auch bei jeder Formel den Schritt 1 jeweils neu durchführen. Wählen Sie dann vor dem Schreiben der Formel die einmal erzeugte Absatzvorlage aus.

2.2. Eigenschaften

Durch die Absatzvorlage können Sie Formatierungen der Zeile auch noch nachträglich für alle Zeilen gleichzeitig ändern, z.B. einen Einzug festlegen, eine Hintergrundfarbe setzen oder eine Umrandung definieren.

Weil die Formel direkt in einem Absatz steht, lassen sich Zeilen mit Strg+Alt+Pfeil auf/ab neu anordnen.

Sie können problemlos Bilder neben die Formel setzen. Die Zeile verhält sich gemäß der Umlaufeigenschaft des Bildes.

3. Weniger geeignete Methoden

Jede Formel besitzt als Rahmenobjekt die Möglichkeit über das KontextMenü eine Beschriftung festzulegen. Diese steht dann unter der Formel und befindet sich zusammen mit der Formel in einem Rahmen. Die Breite der Formel wird auf 100% gesetzt, was 100% der Rahmenbreite bedeutet. Anders als bei BildBeschriftungen kann diese Einstellung aber nicht geändert werden. Dadurch ist es unmöglich die Position der Beschriftung zu ändern und die Formel wird beim Ändern des Rahmens verzerrt.

Sie benutzen für den Absatz, der die Formel enthält eine Nummerierung aus den NummerierungsVorlagen. Dann steht die Nummer allerdings immer am Anfang der Zeile und Referenzen auf die Nummern sind nicht möglich.

4. Siehe auch


KategorieWriter

  1. Mit Pfeil sind die Cursor-Tasten ↑ und ↓ gemeint. (1)


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28