Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

Inhaltsverzeichnis

  1. Formatvorlagen
  2. Pinsel
  3. Siehe auch

1. Formatvorlagen

Die logische Trennung von Inhalt und Formatierung wird in OpenOffice.org durch eine effiziente Vorlagenverwaltung realisiert. Das Werkzeugset dazu ist der Stylist (Fenster Formatvorlagen, F11), der u.a. einen GießkannenModus zur Verfügung stellt, mit dem Format-Schablonen (sog. Vorlagen) übertragen werden können.

Formate werden damit nicht fest mit dem Inhalt verbunden, sondern dynamisch verlinkt. Dadurch kann die Formatierung nachträglich noch zentral geändert werden: alle Dokumentstellen mit einem Link auf die gleiche Vorlage passen ihr Aussehen an, wenn die Vorlage geändert wird und nicht lokal an den entsprechenden Dokumentstellen von harten Formaten überlagert wird.

OpenOffice.org stellt bereits eine umfangreiche Vorlagensammlung zur Verfügung, die man mit dem erwähnten GießkannenModus direkt im Dokument anwenden kann. Neue Vorlagen kann man mit dem Aufruf Neue Vorlage aus Selektion (Stylist bzw. Fenster Formatvorlagen) aus der aktuellen Auswahl im Dokument generieren, wobei die Formatierung des ausgewählten Dokumentbereichs automatisch in die neue Vorlage übernommen wird. Ab OpenOffice 2.0 kann man auch mit der Maus einen selektierten Bereich aus dem Dokument auf das entsprechende Register des Stylisten (Fenster Formatvorlagen, F11) ziehen und damit eine Vorlage erzeugen.

Außerdem kann man im KontextMenü einer im Stylisten (Fenster Formatvorlagen, F11) vorhandenen Vorlage eine neue Vorlage erstellen.

2. Pinsel

In OpenOffice.org 2.0 wurde die Pinselfunktion zur Übertragung von Formaten integriert. Sobald man das Pinsel-Icon anklickt, werden die Formate der aktuellen Auswahl geladen. Bewegt man den Cursor nun im Dokument, so hat der die Form eines Farbeimers, der die Formate zum Zielort überträgt.

Dabei werden sowohl Vorlagen wie auch Harte Formatierungen übertragen. Bei Anwendung dieser Formatierungshilfe sollte man sich bewusst sein, dass die Gefahr besteht, das Vorlagenkonzept ausser Kraft zu setzen, da man nicht erkennen kann, welche der übertragenen Formateinstellungen nun zu einer Vorlage gehören und welches lokale Einstellungen sind. Nur bei einer reinen Vorlagen-Formatierung können Formate zentral gesteuert und dokumentweit angewendet werden.

3. Siehe auch


KategorieWriter KategorieGrundlagen


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28