Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

(./) SO6 OOo1.1 OOo2

Diese Seite behandelt die Besonderheiten für die Paletten Bitmapmuster, Schraffuren und Farbverläufe.

1. Einführung

Du möchtest den Hintergrund einer Seite oder Folie gestalten? Eine einfache Farbe ist zu langweilig für die Fläche deines Zeichenobjektes? OpenOffice.org bietet dir vielfältige Möglichkeiten mit Farbverläufen, Schraffuren, Mustern und Bildern.

Dazu stellt OpenOffice.org verschiedene Paletten bereit. Um diese zu verändern oder zu ergänzen benötigst du den Dialog Fläche. In den Modulen Draw und Impress kannst du ihn direkt über das Menü Format erreichen. In den Modulen Writer und Calc steht er nur zur Verfügung, wenn du ein ZeichenObjekt, wie z.B. ein Rechteck, eingefügt hast (in OpenOffice.org ab Version 2: Symbolleiste Zeichnen). Dieses Objekt aktivierst du. Nun kannst du über das KontextMenü oder über das Menü Format die Einstellung Fläche erreichen, bzw. in OpenOffice.org ab Version 2 über das Menü Format → Objekt → Fläche.

2. Bitmapmuster

2.1. Hintergrundbild

2.2. Eigenes Bild zur Bitmapmuster-Palette hinzufügen

In dem Dialog Fläche wählst du das Register Bitmapmuster. Über die SchaltFläche Import erreichst du den üblichen Dateiauswahl-Dialog.

bitmapmuster.png

Hier kannst Du Dateien mit den unterschiedlichsten Formaten importieren, aber alle Formate werden in das png-Format umgewandelt, insbesondere bleibt ein Vektorformat wie *.svm oder *.wmf nicht erhalten. Das importierte Bild wird automatisch der gerade ausgewählten Bitmapmuster-Palette hinzugefügt.1

2.3. Eigene Muster erstellen und ändern

Um eigene Muster mit dem Muster-Editor zu erstellen, benötigst du den Eintrag leer. Ein Klick mit der linken Maustaste färbt das Kästen mit der Vordergrundfarbe, ein Klick mit der rechten Maustaste in der Hintergrundfarbe. Solche Muster können später mit der Schaltfläche Ändern verändert werden. Diese Muster sind immer zweifarbig und ein größeres Muster als 8x8 ist nicht möglich.

3. Schraffur

In den Modulen Writer und Calc können Schraffuren nur für ZeichenObjekte benutzt werden. In den Modulen Draw und Impress stehen sie zusätzlich auch als Hintergrund für Seiten bzw. Folien zur Verfügung.

Um eigene Schraffuren zu definieren oder eine andere Palette zu wählen, brauchst du auch hier den Dialog Fläche. Mit der SchaltFläche Ändern veränderst du die gerade ausgewählte Schraffur, mit der Schaltfläche Hinzufügen ergänzt du die Palette. Es öffnet sich jeweils ein Fenster, in dem du für die neue Schraffur einen Namen einträgst.

/!\ Schließt du dieses Fenster mit OK, wird die Änderung sofort in der Paletten-Datei eingetragen. Die Änderung ist auch dann wirksam, wenn du den Dialog Fläche über die Schaltfläche Abbrechen verlässt.

Hat das Dokument schon eine mit dieser Schraffur gestaltete Fläche, so bleibt sie erhalten.2 Du kannst aus einem Grafikobjekt, das diese Schraffur besitzt, eine neue Grafikobjekt-Vorlage erstellen, auch wenn diese Schraffur nicht zu der gerade aktiven Palette gehört.

Die Abstandseinstellungen bei den Schraffuren sind ziemlich genau. Leider gibt es bei manchen Zoomfaktoren Fehler in der Anzeige am Bildschirm, derart, dass die Schraffur nicht dort gezeigt wird, wo sie tatsächlich gedruckt wird.

4. Farbverlauf

Für normalen Text kannst du keinen Farbverlauf als Schriftfarbe verwenden.

Wenn du eigene Farben benutzen möchtest, musst du diese zuvor der Palette hinzufügen. Dann stehen Sie auch in den Auswahllisten für die Start- und Endfarbe zur Verfügung.

Die Schaltflächen für Ändern und Hinzufügen funktionieren genauso wie bei den Schraffuren.3

5. Siehe auch


KategorieGrafik KategorieAllgemeines

  1. Zusätzlich wird das Bild in dem Dokument selbst in dem internen Verzeichnis Pictures gespeichert. (1)

  2. Die Informationen über den Namen und die Art der Schraffur stehen im Dokument in der internen Datei content.xml. (2)

  3. Die Information, welche Farbverläufe in einem Dokument definiert sind, steht einschließlich der Bezeichnung in der internen Datei styles.xml. (3)


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28