Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

Verbinder sind Linien, die an Objekten haften.

In OpenOffice.org stehen verschiedene Modelle zur Verfügung.

vb03a.png

1. Verbinder an Objekten andocken

Wählt man einen Verbinder aus, so nimmt der Cursor ein anderes Aussehen an:
vb02.png

Gleichzeitig ändern auch die im Dokument vorhandenen Objekte leicht ihr Aussehen:
Am Objektrand werden die Klebepunkte 1 sichtbar, an denen ein Verbinder einrasten kann.

vb01.png

Sobald man sich nun mit dem Verbinder-Cursor einem Objekt nähert, werden dessen Klebepunkte aktiv.

vb04.png

Man klickt nun in das Objekt, hält die Maustaste gedrückt und bewegt den Cursor zum zweiten Objekt. Sobald man dieses erreicht, werden dessen Klebepunkte aktiv und der Verbinder dockt schonmal provisorisch an einem dieser Punkte an.
Je nach gewähltem Verbindermodell werden auch noch andere Andockstellen berücksichtigt, wenn man die Maustaste noch nicht losläßt und den Cursor weiter über das Objekt bewegt

vb05.png

Läßt man die Maustaste los, wird der Verbinder verankert und die Objektpunkte werden sichtbar.

Von nun an kann man die beiden Objekte beliebig verschieben: der Verbinder passt sich an und bleibt an beiden angedockt.

vb06.png

Die roten Punkte des Verbinders lassen sich mit der Maus verschieben.

2. Verbinder an Verbinder andocken

Man kann Verbinder auch an Verbindern andocken. Im nachstehenden Beispiel wird das in einem stilisierten Organigramm angewendet.

Erster vb07.png -Verbinder vom Objekt 1 zum Objekt 2

vb08.png

Zweiter vb07.png -Verbinder vom Objekt 4 zum ersten Verbinder

vb09.png

Dritter vb07.png -Verbinder vom Objekt 3 zur Schnittstelle der beiden ersten Verbinder. Man könnte hier stattdessen auch einen Direktverbinder vb07a.png mit nur zwei Endpunkten wählen. Ein Linienverbinder erlaubt jedoch beim späteren Verschieben von Objekten eine flexiblere Gestaltung

vb12.png

Objekte und Verbinder lassen sich nun verschieben, ohne dass eine Verbindung abbricht

vb13.png

vb14.png

3. Verbinder und Grafikobjektvorlagen

Der Dialog für GrafikobjektVorlagen enthält auch ein Register für Verbinder. Darin kann ein Verbinder-Typ definiert werden, der bei Anwendung der Vorlage auf einen Verbinder zu benutzen ist. Das macht es möglich, den Verbinder-Typ nachträglich zu wechseln. Das kann praktisch sein, wenn man z.B. bei der Erstellung einer Zeichnung Direktverbinder benutzt hat und merkt später, dass man einen anderen Typ benötigt. Dann genügt es, den Verbinder-Typ in der Vorlage zu ändern, oder den betroffenen Verbinderen eine andere Vorlage zuzuweisen.

vb20.png

4. Die Verbinder-Typen im einzelnen

vb35.png Direktverbinder sind stets Geraden. Anfangs- und Endpunkt lassen sich verschieben.

vb21.png

vb22.png

vb23.png

vb34.png Verbinder bestehen aus mehreren rechtwinkligen Linien. Auf jeder Geraden befindet sich ein zusätzlicher Objektpunkt, mit dem man den Abstand zu den Ansatzpunkten anpassen kann.

vb25.png

vb26.png

vb27.png

vb36.png Linienverbinder haben mehrere zusätzliche Objektpunkte, die sich immer auf Eckpunkten befinden und eine asymetrische Veränderung der Linienführung erlauben.

vb28.png

vb29.png

vb30.png

vb37.png Kurvenverbinder haben mehrere zusätzliche Objektpunkte, die sich je nach Position entweder horizontal oder vertikal verschieben lassen.

vb32.png

vb33.png

5. Die Ansatzpunkte

vb39.png Das Aussehen der Ansatzpunkte kann man vorgeben, indem man sich aus dem Angebot der Verbinder-Werkzeuge für eine der drei Varianten pro Verbindertyp entscheidet. Man kann aber auch nachträglich im Formatmenu:Linie (oder in der Grafikobjektvorlage) beliebige Linienenden definieren.

vb38.png

6. Siehe auch

VerbinderBeschriften


KategorieGrafik

  1. Klebepunkte lassen sich bearbeiten und man kann auch neue hinzufügen. (1)


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28