Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

Beim Aufbrechen (Ändern → aufbrechen) werden Objekte in Linien zerlegt. Ein Flächenformat steht anschließend nicht mehr zur Verfügung.

In diesem Beispiel wurde ein achteckiger Bilderrahmen aus der Gruppe Symbolformen gezeichnet und anschließend aufgebrochen. Der Vorgang des Aufbrechens musste mehrmals 1 wiederholt werden, bis wiklich nur noch einzelne Linien übrigwaren, die hier zur Verdeutlichung alle unterschiedliche Linienfarben bekommen haben

auf01.png

auf02.png

Nun ist das Aufbrechen von Symbolformen sicher nicht die Standardanwendung dieser Funktion. Meist benötigt man sie für komplexere Objekte, wie z.B. ein importiertes Diagramm, auf dessen Einzelteile zugegriffen werden soll.

Aber auch Bilder lassen sich aufbrechen. Dies kann nützlich sein, um beispielsweise eine Silhouette eines Gegenstandes oder einer Landschaft herauszukirstallisieren.

Zunächst wird das Bild über Ändern → umwandeln → Polygon vektorisiert. Es empfhielt sich, eine geringe Anzahl Farben einzustellen, um die beim anschließenden Aufbrechen entstehenden Einzel-Polygone übersichtlich zu halten.

Am besten eignen sich dafür vor allem Bilder, die bereits über klare Linien und kontrastreiche Farben verfügen, wie etwa Gebäude, skylines u.ä.

Beim Aufbrechen entstehen für die verschiedenen Bildbereiche einzelne Polygone, die ja nach Komplexität des Ausgangspolygons in mehreren Schritten weiter aufgebrochen werden können, bis nur noch Linien und Punkte übrigbleiben.

1. Siehe auch


KategorieGrafik


  1. Je öfter man den Vorgang des Aufbrechens wiederholt, umso kleiner werden die Linienobjekte, bis nur noch Geraden übrigbleiben. Bei komplexeren Ausgangsobjekten können das aber leicht einige zehntausend Linien werden, deren Maß- und Adressinformationen vom Programm bewältigt werden müssen. Das kann zu einem starken Leistungseinbruch führen und die Arbeit enorm verlamgsamen. (1)


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28