Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

Mit der Einführung der Maus haben sich die Möglichkeiten, elektronische Inhalte mit Hilfe von Maus-Aktionen zu kopieren und/oder verschieben, in praktisch allen Bereichen der Datenerfassung ständig erweitert und Drag & Drop (englisch für „Ziehen und Fallenlassen“) hat sich als Begriff dafür etabliert.

1. Das Prinzip

Allgemein wird die Aktion dadurch ausgeführt, dass ein beliebiges Objekt mit der Maus angeklickt wird und bei gehaltener Maustaste an einen anderen Ort gezogen wird, wo man es durch loslassen der Maustaste einfügt. Durch einen veränderten Mauszeiger (graues Rechteck) wird angezeigt, dass gerade eine Drag&Drop-Aktion durchgeführt wird. Das Objekt muss zuvor selektiert werden, etwa durch aufziehen eines Rahmens mit der Maus oder durch Anklicken.

Ein markierter Textteil (Wort) wird per Drag & Drop an eine andere Stelle verschoben (Writer).

dragmove.png

Je nach Kontext und/oder zusätzlich betätigter Taste kann eine Drag&Drop-Aktion das Objekt verschieben oder kopieren. Im folgenden werden einige Anwendungsbeispiele in verschiedenen OpenOffice.org-Modulen erläutert.

2. Aktionen in Tabellendokumenten (Calc)

Man kann Zellen oder Zellbereiche in Calc mit der Maus kopieren oder verschieben. In beiden Fällen wird ein evtl. am Zielort vorhandener Zellinhalt dabei überschrieben.

Wenn die Zellen am Zielort eingeschoben werden sollen, so dass dort vorhandene Inhalte nicht überschrieben werden, kann man die Operation nicht mit der Maus vornehmen, sondern muss den Quellbereich zunächst kopieren oder ausschneiden und anschließend über das Menü Bearbeiten → Inhalte einfügen den Einfügevorgang mit den entsprechenden Optionen vornehmen.

2.1. Zellen und Zellenbereiche verschieben

Dazu zunächst die zu verschiebende Zelle oder den zu verschiebenden Zellbereich markieren. Als nächstes die Maustaste irgendwo innerhalb des markierten Bereichs drücken, gedrückt halten und an den Zielort ziehen. Sobald man anfängt, die Maus zu bewegen, erscheint beim Mauszeiger ein kleines Rechteck, das für den Verschiebe-Modus steht. Am Zielort angekommen lässt man die Maustaste einfach los. Dabei verschwinden die Inhalte aus dem Quellbereich und werden am Zielbereich eingefügt.

Außer den Zellinhalten werden auch die Formate und Formatvorlagen am Quellort entfernt und am Zielort mit eingefügt.

2.2. Zellen und Zellenbereiche kopieren

Für das Kopieren geht man zunächst gleich vor wie für das zuvor beschriebene Verschieben. Bevor man jedoch die Maustaste am Zielort loslässt, drückt man die Strg-Taste. Das kleine Rahmen-Zeichen des Cursors erhält ein +-Zeichen und wenn man die Maustaste loslässt, wird an der aktuellen Cursorposition eine Kopie eingefügt.

2.3. Mehrfachselektion

Wie beim Kopieren mit der Tastatur oder über Menübefehle ist es auch mit Drag&Drop nicht möglich, im Ergänzungsmodus markierte, nicht direkt zusammenhängende Zellen oder Zellbereiche zu kopieren oder verschieben.

Da es aber sehr wohl möglich ist, die Inhalte einer solchen Mehrfachselektion mit Entf zu löschen, heißt der Vorschlag hier:
Den betroffenen Bereich so groß wählen, dass alle benötigten Zellen darin liegen, an den Zielort ziehen und als Kopie einfügen. Dann die am Zielort nicht benötigten Zellen im Ergänzungsmodus markieren und mit Entf entfernen. Ggf. am Quellort umgekehrt vorgehen und die dort nicht mehr benötigten Zellen löschen.
Dies Vorgehen ist naturgemäß nur geeignet, wenn der Zielort leer ist, da sonst ungewollt Daten überschrieben werden.

3. Aktionen in Textdokumenten (Writer)

Anders als bei TabellenDokumenten wird beim Verschieben oder Kopieren von markierten Texten am Zielort immer eingefügt und nicht überschrieben.

3.1. Texte

3.1.1. Einen Text verschieben

Analog wie bei Tabellendokumenten:[[BR]]Den Text markieren, in die Markierung klicken und die Maustaste gedrückt halten; den markierten Ausschnitt an den Zielort ziehen und fallenlassen.

3.1.2. Einen Text kopieren

Gleiches Vorgehen wie beim Verschieben, jedoch vor dem Loslassen am Zielort die Strg-Taste drücken.

3.1.3. Mehrfachselektion

Im Gegensatz zu Tabellendokumenten ist es in TextDokumenten sehr wohl möglich, im Ergänzungsmodus markierte, nicht direkt zusammenhängende Textstellen in einem Vorgang zu verschieben oder kopieren.

3.2. Objekte

3.2.1. Einzelne Rahmenobjekte per Drag&Drop kopieren

Bei einzelnen Rahmenobjekten wie TextRahmen, Grafiken, oder OLE-Objekten ist man es ohnehin gewohnt, diese mit der Maus zu verschieben. Wenn man jedoch beim Auswählen eines solchen Objektes die Maus einen Moment gedrückt hält, so ändert sich die Form des Mauszeigers und erhält ein kleines Rechteck. Wenn man jetzt das Objekt bewegt und vor dem Loslassen die Strg-Taste drückt, kann man am Zielort eine Kopie erzeugen.
Objekte, die mit den ZeichenWerkzeugen erzeugt wurden, eigenen sich für dieses Vorgehen jedoch nicht.

3.2.2. Mehrfachselektion von Objekten

In TextDokumenten können nur solche Objekte in eine gemeinsame Markierung aufgenommen werden, die mit den Zeichnungswerkzeugen erzeugt wurden. Dazu beim Auswählen die Strg-Taste drücken. Anschließend kann eine solche Objektgruppe mit der Maus verschoben werden. Dazu aber wie bei Einzelobjekten vorgehen, also die Gruppe nur durch Anklicken auswählen, die Maustaste nicht länger gedrückt halten wie bei den bisher beschriebenen Aktionen. Eine Kopie kann auf diesem Weg nicht erzeugt werden.

3.3. Writer-Tabellen

TextTabellen können nicht dadurch gelöscht werden, dass man sie markiert und dann die Entf-Taste oder Strg+x drückt. Daher kann man sie auch nicht per DragAndDrop verschieben. Man kann sie jedoch schon mit der Maus bewegen, allerdings wird am Zielort stets eine Kopie eingefügt.

Dennoch macht es einen Unterschied, ob man beim "Fallenlassen" am Zielort die Strg-Taste drückt oder nicht: Wenn man sie nicht drückt, wird der Zellinhalt am Quellort gelöscht, hält man sie jedoch gedrückt, so wird auch der Zellinhalt und nicht nur die Tabellenstruktur kopiert.

3.3.1. Eine ganze Tabelle kopieren

Wie bei den zuvor geschilderten Kopiervorgängen zunächst die ganze Tabelle markieren, mit der Maustaste in die Markierung klicken und die Maustaste gedrückt halten, bis der Mauszeiger einen kleinen Rahmen erhält. Mit weiterhin gedrückter Maustaste den Cursor zum Zielort bewegen und los lassen.

3.3.2. Tabellenausschnitte kopieren

Man kann auch nur einen Teil einer Tabelle markieren und irgendwohin ziehen.

3.3.3. Tabellen per Drag&Drop vergrößern

Man kann per Drag&Drop nicht Zeilen einer Tabelle markieren direkt und als Kopie an die eigene Tabelle anhängen oder einfügen. Man kann aber diese Zeilen als neue Tabelle unterhalb der bestehenden Tabelle anfügen und über das Tabellen-Menü die beiden Tabellen wieder zu einer einzigen verbinden.

Wenn man jedoch eine zweite Tabelle (oder Teile davon) markiert, in die Markierung klickt, die Maustaste gedrückt hält, bis der kleine Rahmen am Cursor erscheint, den Cursor dann zur ersten Tabelle bewegt und die Kopie jetzt fallen lässt (evtl. mit gedrückter Shift-Taste), dann werden an diese Tabelle die kopierten Zeilen als Erweiterung angefügt. Die zweite Tabelle muss nicht die gleiche Anzahl Spalten haben, wie die erste Tabelle, bei Bedarf werden in dem kopierten Tabellenbereich mehr Spalten erzeugt, sodass die ursprüngliche Struktur der ersten Tabelle erhalten bleibt.

3.3.4. Den Vorgang im Navigator beobachten

Am besten öffnet man den Navigator, während man solche Drag&Drop-Aktionen durchführt. Wenn man eine Kopie direkt unterhalb einer TextTabelle einfügt, so sieht es am Bildschirm so aus, als würden die neu eingefügten Zeilen an die vorhandene Tabelle angefügt. Dies ist aber nur für den im vorangegangenen Abschnitt beschriebenen Fall (Zeilen einer anderen Tabelle) möglich, in allen anderen Fällen handelt es sich um eine neue Tabelle, die Zusammengehörigkeit ist eine optische Täuschung.
Im Navigator sieht man jedoch sofort, wenn ein neuer Tabelleneintrag erscheint.

3.4. Bereiche kopieren/verschieben

Auch Bereiche lassen sich per Drag&Drop verschieben oder kopieren. Man muss dabei nur darauf achten, dass das letzte Absatzende vor dem Bereich und das erste Absatzende nach dem Bereich in die Markierung mit aufzunehmen.

4. Siehe auch


KategorieAllgemeines KategorieFachbegriff KategorieTipps


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28