Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

„Datenbänkler“ hören es nicht so gern, aber in der Praxis ist eine TabellenKalkulation nach wie vor ein beliebtes Instrument für die Sammlung von Verkaufs- oder Meßdaten und ähnlichen Datenerhebungen. Dies einerseits darum, weil viele Anwender mit TabellenDokumenten besser zurecht kommen als mit DatenBanken, andererseits aber auch wegen der umfangreichen Auswertungsmöglichkeiten, welche eine Tabellenkalkulation dafür bietet.

Jedes der nachfolgenden Beispiele konzentriert sich auf eine bestimmte Art der Datenauswertung. Das heißt aber nicht, dass die vorgestellten Funktionen nur für bestimmte Datensituationen brauchbar sind. Vielleicht ist für Ihr Haushaltsbuch der DatenPilot das richtige Instrument oder Sie bevorzugen für Ihre Verkaufsstatistik Datenbank-Funktionen. Und auch eine PivotTabelle kann die Basis für ein Diagramm sein.

1. Kategorietotale

Man stelle sich irgendeine Form einer fortlaufend zu erweiternden Datentabelle vor – ein Buchhaltungsjournal, ein Haushaltsbuch, Verkaufszahlen, eine Niederschlagsstatistik – jede Bewegung wird als eine Zeile erfasst, die außer den eindeutigen Angaben auch noch „Kategoriezuordnungen“ enthält wie Produktgruppe, Verkaufsmonat, Kontonummer, Region etc.

Aus dieser Tabelle sollen nun mit Bezug auf ebendiese Kategorien Daten zusammengezogen und in Diagrammen bildlich dargestellt werden.
Das Beispiel /HaushaltsBuch nutzt dazu die Matrix-Funktion SUMMENPRODUKT().

2. Datensätze gruppieren

Per Klick die Details ausblenden und nur nur noch Totalwerte ganzer Gruppen am Bildschirm darzustellen, das ist mit „Teilergebnissen“ möglich.

Calc bietet mit nicht nur eine Funktion Teilergebnisse an, sondern auch ein Modul Teilergebnisse. Dies und die Anwendung einiger Datenbank-Funktionen mit ähnlichem Ziel ist Thema des Artikels /ErtragsZahlen.

3. Pivottabellen, Kreuztabellen

Der Begriff „pivot“ kommt aus dem Französischen und bedeutet „drehen“ ((se) pivoter = (sich) drehen). Und genau das macht der DatenPilot mit Datentabellen:
Er fasst die Inhalte der einzelnen Spalten zu Kategorien zusammen und „dreht“ einen Teil der Spaltentitel zu untereinander liegenden Zeilen, wodurch KreuzTabellen mit Wertepaaren entstehen, an deren Schnittpunkt je nach getroffener Auswahl Summen, Durchschnittswerte etc. stehen.

Sie haben z.B. eine Spalte Warengruppen und möchten die Verkäufe der einzelnen Gruppen in Bezug zum Verkaufsmonat bringen? Dabei schnell auch noch Unterkategorien ausgewertet haben und Spalten und Zeilen rasch vertauschen können?
Das Beispiel /PivotTabelle soll ein Einstieg zum Thema sein.

4. Siehe auch


KategorieCalc


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28