Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

Auf der Seite EmailAnhang wird beschrieben, wie Sie ein Writer-Dokument als PDF-Dokument im Anhang einer Serien-E-Mail versenden.

Wenn Sie das Writer-Dokument als Formular anlegen, können Sie in das Dokument eine SchaltFläche aufnehmen, mit der dem Empfänger die Daten des ausgefüllten Formulars zurückgesendet werden.

1. Formular erstellen

Mit Hilfe der SymbolLeiste Formular-Steuerelemente fügen Sie die benötigten Formularfelder ein.

for1.png

Formularmuster:

for3.png

2. Schaltfläche: Formular senden

Fügen Sie aus der SymbolLeiste Formular-Steuerelemente eine Schaltfläche ein:

for5.png

for2.png

Rufen Sie im KontextMenü die Auswahl Kontrollfeld auf. Geben Sie als Titel ein: Bestellung senden und wählen Sie im Feld Aktion die Option Formular übertragen.

3. Formulareigenschaften

Im KontextMenü eines beliebigen Formularelementes finden Sie den Eintrag Formular, über den Sie die Formular-Eigenschaften anpassen können. Im Register Allgemein tragen Sie im Feld URL die E-Mail-Adresse ein, an welche die ausgefüllten Formulare geschickt werden sollen:

mailto:IhreEmail@example.com

for4.png

4. Das Dokument versenden

Dazu wird der Serienbrief-Assistent geöffnet (Extras → Serienbrief-Assistent…) und die Einstellungen der folgenden Schritte kontrolliert:

Mit Dokumente versenden startet man den Aussand. Sind unter Extras → Optionen → OpenOffice.org Writer → Serienbrief-E-Mail noch keine Angaben hinterlegt, so wird man nun aufgefordert, den Mail-Ausgangsserver und die eigene E-Mail-Adresse einzugeben.

Der Erfolg des Versands wird direkt angezeigt und mit der Schaltfläche Mehr kann man die gesamte Liste der berücksichtigten E-Mail-Adresse einsehen.

4.1. Tipp

Man sollte zumindest bei den ersten Versuchen eine Testadresse mit der eigenen E-Mail-Adresse haben. In dem entsprechenden Datensatz füllt man ein für die Adresse nicht benötigtes Feld mit einem eindeutigen Begriff, der im gleichen Feld in anderen Datensätzen sicher nicht vorkommt und setzt zum Testen einen Filter. Arbeitet man mit personalisierten Briefanreden, kann es sinnvoll sein, jeweils eine weibliche, männliche und allgemeine Adresse zum Testen anzulegen.

5. Ausgefülltes Formular empfangen

Wenn Ihnen jemand ein ausgefülltes Formular zusendet und Sie versuchen, dieses zu öffnen, kann es passieren, dass Sie eine Mitteilung in der Art bekommen:

Die Datei, die Sie geöffnet haben, enthält Kommentare oder Formulardaten, die auf Formular.pdf platziert sein sollten. Dieses Dokument kann nicht gefunden werden. Möglicherweise wurde es verschoben oder gelöscht.

Dies erklärt sich folgendermassen:

Die Senden-Option des mit OpenOffice.org erstellten PDF-Formulares übermittelt nur die Formularfeldnamen und -inhalte (den FDF-Anhang), nicht das ganze PDF-File. Beim Öffnen sucht nun der PDF-Reader nach dem zugehörigen PDF-File, um die Formulardaten wieder im zugehörigen Formular anzeigen zu können. Verfügt man über dieses Original-PDF-File, so kann man es jetzt zuordnen. Ist es nicht oder nicht mehr vorhanden, kann man die FDF-Datei mit einem Texteditor öffnen.

6. Siehe auch


KategorieWriter KategorieTipps


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28