Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

Editieren

(./) OOo2

Datenbank-Funktionen dienen dazu, Werte aus einer Tabelle mit Datenbank-Struktur abzurufen und/oder spaltenweise Berechnungen mit ausgewählten Datensätzen anzustellen. Der Aufbau der Filterkriterien ist dabei der gleiche wie bei SpezialFiltern

1. Bezugsgrössen von DB-Funktionen

Alle DB-Funktionen bestehen aus drei Bereichen:

1.
Einer Ausgangstabelle, die wie eine Datenbank aufgebaut ist, d.h., jede Spalte hat einen eindeutigen Spaltentitel

A

B

C

D

E

F

G

H

1

Kunden-Nr.

Anrede

Name

Strasse

PLZ

Ort

Geb.Datum

Geb.Jahr

2

1002

Herr

Daniel Huber

Seeweg 12

17032

München

01.02.61

1961

3

1003

Herr

Heinz Schmidt

Bachstr. 11

86473

Stuttgart

14.03.78

1978

4

1004

Herr

Viktor Keller

Brühlstr. 3

60572

Bremen

17.09.81

1981

5

1005

Frau

Barbara Müller

Erikastr. 39

32568

Hanover

12.06.76

1976

2.
Einem Kriterienbereich, in dem die Auswahlkriterien hinterlegt werden

A

B

C

D

E

F

G

H

1

Kunden-Nr.

Anrede

Name

Strasse

PLZ

Ort

Geb.Datum

Geb.Jahr

2

München

3.
Der (den) Ausgabezelle(n) für das Ergebnis.

A

B

C

D

E

F

G

H

1

Anzahl gefundener Datensätze

2

1

=DBANZAHL2(A1:H5;0;A10:H11)

2. Tabellenorganisation, Bereiche benennen

Sowohl die Ausgangstabelle wie auch der Kriterienbereich müssen als Zellbereich in den Funktionen genannt werden, also z.B. so: $Tabelle1.$A$1:$H$3000.

Leichter tut man sich, wenn man diesen Bereichen einen einen Namen zuordnet. Erstens fällt das Schreiben und Lesen der Funktionen leichter, zweitens handelt es sich bei einem Zellbereichsnamen automatisch um eine AbsoluteAdresse und man erlebt keine Überraschungen beim Kopieren und drittens kann man beim Ändern der Ausdehnung eines Bereichs einfach den Adressbereich im Namen ändern und schon verwenden alle Formeln, die sich auf diesen Bereich beziehen, wieder die richtige Adresse.

Vorschlag für die Tabellenorganisation:

3. Der Kriterienbereich

Der Kriterienbereich besteht aus mindestens zwei Feldern. Im oberen Feld der Spaltenname aus der Datentabelle, die geprüft werden soll, darunter das Kriterium (man kann aber auch alle Spaltentitel im Kriterienbereich auflisten).

3.1. Gesucht oder ausgeschlossen: ein exakter Wert

Datensätze mit dem Ort München

A

  

Datensätze ohne den Ort München

A

1

Ort

1

Ort

2

München

2

<> München

3.2. Gesucht: grösser als/kleiner als

Datensätze mit Postleitzahlen über 80000

A

  

Datensätze mit Postleitzahlen unter 80000

A

1

PLZ

1

PLZ

2

80000

2

80000

3.3. Ungenaue Suche: regulärer Ausdruck

Datensätze mit "Huber" im Namen, wobei sowohl Huber gefunden werden soll, als auch Daniel Huber, als auch C. Huber-Schmitt

A

Eine Liste der regulären Ausdrücke 1 findet sich im Hilfetext.

1

Name

2

.*Huber.*

3.4. UND-Bedingungen

Weniger Datensätze (alle Bedingungen müssen erfüllt sein, damit ein Datensatz ausgewählt wird)

UND-Bedingungen müssen in einer Zeile stehen. Es kann sich um Bedingungen in unterschiedlichen Feldern handeln, aber es kann auch ein Feld z.B. auf mehrere Werte geprüft werden

A

B

   

A

B

C

1

Ort

Geb.Jahr

PLZ

PLZ

PLZ

2

München

1970

10000

20000

<> 15000

3.5. ODER-Bedingungen

Mehr Datensätze (nur eine Bedingung muss erfüllt sein, damit ein Datensatz ausgewählt wird)

ODER-Bedingungen werden untereinander geschrieben.

A

1

Ort

2

München

3

Stuttgart


  1. Die Verwendung regulärer Ausdrücke muß unter Extras → Optionen → OpenOffice.org Calc → Berechnen erlaubt sein (1)


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28