Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

(./) OOo2

Ein bedingter Text ist ein FeldBefehl, der in TextDokumenten dazu benutzt werden kann, einen mehr oder weniger kurzen Text beim Eintreten einer Bedingung einzublenden und beim Nichteintreten der selben Bedingung dafür an der selben Stelle einen anderen Text einzublenden.

1. Wenn - Dann - Sonst

Dieser Feldbefehl kann über Einfügen → Feldbefehl → Andere… → Funktionen, Feldtyp Bedingter Text, eingefügt werden. Tritt die angegebene Bedingung ein (d.h. der Ausdruck ist „wahr“), so wird der unter Dann angegebene Text eingeblendet; tritt die Bedingung nicht ein (d.h. der Ausdruck ist „falsch“), so wird der unter Sonst angegebene Text eingeblendet. Dann oder Sonst können auch leer bleiben. Bei unterschiedlich langen Texten in Dann und Sonst rückt der umgebende Text (außerhalb des Feldbefehls) jeweils entsprechend auf.

Als Bedingung können Sie jeden logischen Ausdruck unter Verwendung von Variablen, DatenBank-Feldern, Benutzerfeldern, BenutzerDaten und/oder Konstanten verwenden. Es stehen Ihnen dabei die selben Operatoren wie in der RechenLeiste zur Verfügung.

bedingter_text.png

2. Schachtelungen, "Cases"

Der FeldBefehl ermöglicht nur eine einstufige Wenn-dann-sonst-Unterscheidung. Eine Schachtelung des „Sonst“-Falles ist nicht möglich. Allerdings können mehrere bedingte Texte hintereinander stehen und damit auch mehr als zwei Fälle berücksichtigt werden. Lassen Sie in diesem Fall das Feld Sonst jeweils leer und fügen Sie (ohne Abstand!) pro WENN-Fall einen bedingten Text ein.

Sollen Absätze oder einzelne Wörter oder Zeichen in Abhängigkeit vom Eintreten einer Bedingung nur ausgeblendet werden (d.h. bei einem bedingten Text bliebe Dann leer), so bieten sich die Feldbefehle VersteckterAbsatz und VersteckterText als einfachere Alternative an. Größere Einheiten können Sie als Bereich definieren und diesen in Abhängigkeit vom Eintreten einer Bedingung ausblenden, wobei mehrere Bereiche auch übereinander liegen können.

3. Bedingtes Einfügen von Serienbrieffeldern

In den Feldern Dann und Sonst kann auch der Name eines Serienbrieffeldes stehen. Bei Zutreffen der Bedingung wird dann der Inhalt des Serienbriffeldes ausgegeben.

Das gleiche funktioniert nicht bei Variablen.

4. Aktualisierung

Unter Umständen kann es notwendig sein, die Bedingungen neu prüfen zu lassen. Wählen Sie dazu Extras → Aktualisieren → Felder oder betätigen Sie die Taste F9.

Ist Ansicht → Markierungen aktiviert, so wird der FeldBefehl Bedingter Text wie jeder andere Feldbefehl auch durch eine graue Hinterlegung kenntlich gemacht. Diese Markierung wird – ebenfalls wie üblich – aber auf keinen Fall ausgedruckt. Doppelklicken Sie auf diese Markierung, um den Dialog Feldbefehl bearbeiten zu öffnen.
Die Bedingung wird als ToolTipp des Feldbefehls eingeblendet.

5. Einschränkungen

Wie viele andere Feldbefehle auch kann die Funktion eines bedingten Textes nicht in die fremden Dateiformate anderer Hersteller übernommen werden; ggf. wird der Feldbefehl in ein Zeichenformat Ausgeblendet umgewandelt, wodurch allerdings die formulierte Bedingung nicht mehr überprüft werden kann. Speichern Sie deshalb bitte immer im nativen OpenDocument-Format.

6. Siehe auch


KategorieWriter


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28