Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

(./) OOo2

BeanShells sind neben StarBasic eine weitere Möglichkeit, um die Funktionen von OpenOffice.org durch Makros zu erweitern oder zu automatisieren.

1. Was sind Beans?

Eine Bean (engl. „Bohne“) ist ein einfaches Objekt im Sinne der objektorientierten Programmierung. Ein Objekt besteht aus Eigenschaften und Methoden.

Die Eigenschaften sind die lokalen Variablen des Objekts. Sie werden normalerweise als private deklariert um den direkten Zugriff über z.B. eine einfache Zuweisung zu verhindern. Die Eigenschaften von Beans sind vollständig gekapselt.

Die Methoden sind die lokalen Prozeduren und Funktionen des Objekts mit denen die Eigenschaften verändert werden können. Sie werden normalerweise als public deklariert. Methoden, die Werte in Eigenschaften schreiben, heißen meistens set- oder put-Methoden. Methoden, die Werte aus Eigenschaften auslesen, heißen meistens get-Methoden. Es ist auch üblich Eigenschaften und Methoden vorzusehen, die Teile oder gar die gesamte Bean ein- oder ausschalten (enable- und disable-Methoden).

Sauber programmierte Beans teilen sich weder globale Variablen, noch andere Ressourcen für den Datenaustausch (z. B. ein Writer-Textfeld oder eine Calc-Tabellenzelle). Sobald eine Ressource von einer Bean belegt ist muss sie für andere Beans gesperrt sein (Kapselung). Beans lösen keine Ereignisse oder Aktionen in anderen Beans aus, sie kommunizieren nicht untereinander. Aber sie können Methoden anderer Beans aufrufen, und damit das Vorhandensein jener Beans voraussetzen.

Der Datenaustausch zwischen den Beans erfolgt nur über das Hauptprogramm durch Aufruf der entsprechenden Methoden.

Damit präsentieren sich die Beans dem Programmierer als aufeinanderfolgende, in sich abgeschlossene Programmteile, ähnlich wie ein Haufen Bohnen auf dem Teller: in sich abgeschlossene Körper, bleiben ruhig liegen, keine gegenseitige Verformung, berühren sich nur an den Oberflächen.

2. Programmiersprache

Die Makros in der BeanShell werden in Java programmiert. Java ist eine plattformunabhängige objektorientierte Programmiersprache. In Java arbeitet man mit Objekten bzw. Klassen. Man kann eigene Klassen deklarieren und externe Klassen importieren. Für die Klasseneigenschaften werden Datentypen, für die Klassenmethoden werden Zuweisungen, Operatoren und Anweisungen zur Programmablaufkontrolle bereitgestellt.

3. Aufruf der BeanShell

Der Aufruf von Makros in Java erfolgt über das Menü Extras → Makros → Makros verwalten → BeanShell….

4. Siehe auch


KategorieAllgemeines KategorieMakro


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28