Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

Etikettenbogen erstellen

Um Etikettenbögen korrekt bedrucken zu können, muss ein TextDokument mit dem gleichen Raster aufgebaut werden, wie die Etiketten-Aufteilung vorgibt und in genau so viele kleine Einheiten unterteilt werden, wie sich Etiketten auf einem Etikettenbogen befinden.

Eigener Entwurf der Etikettenseite

Dies kann man manuell einrichten, indem man so viele als Zeichen verankerte TextRahmen einfügt, wie Etiketten benötigt werden oder indem man die Seite mit einer Tabellenstruktur entsprechend aufteilt.

Um sich die Arbeit zu erleichtern, kann man in die Rahmen bzw. Tabellenzellen Bereiche einfügen:

In den ersten Rahmen (bzw. Tabellenzelle) kommt ein Bereich, der als „Master“ dienen soll und in dem man den Etiketten-Inhalt später einmalig aufnimmt. In die restlichen Rahmen/Tabellenzellen werden Bereiche eingefügt, die mit dem Master-Bereich verknüpft werden und jeweils über Extras → Aktualisieren → Verknüpfungen synchronisiert werden können. Ausführlich beschrieben ist dies auf der Seite InhalteWiederholen.

Etiketten mit dem Etiketten-Assistenten erstellen

Wenn man den Menüpunkt Datei → Neu → Etiketten wählt, wird ein Assistent gestartet, der die Erstellung der Etiketten automatisiert. Aktiviert man dabei im Register Zusätze die Option Synchronisieren, so ergibt sich die gleiche Struktur mit einem Masterbereich und damit verknüpften Slave-Bereichen wie im vorigen Abschnitt erwähnt. Im Detail ist dies beschrieben auf der Seite EtikettenAssistent.

Adressfelder einfügen

Ein Adressblock kann auf die gleiche Weise erstellt werden, wie ein Adressblock für einen SerienBrief. Der Unterschied besteht darin, dass der Adressblock auf einem Etikettenbogen so oft eingetragen sein muss, wie sich Etiketten auf einem Bogen befinden. Damit aber nicht die gleiche Adresse auf alle Etiketten geschrieben wird, muss jeder Adressblock durch einen FeldBefehl vom Typ NächsterDatensatz ergänzt werden.

Eine ausführliche Beschreibung zum Adressblock finden Sie auf der Seite DatenUndTextMischen/AdressBlock.

Wenn Sie die Etiketten mit dem Assistenten erstellen, können Sie die benötigten Datenbankfelder über das Eingabefenster des Assistenten übernehmen. Dieser fügt auch automatisch den Feldbefehl nächster Datensatz ein.

Meistens werden noch Feldbefehle vom Typ BedingterText und VersteckterAbsatz benötigt, die man anschließend im Masterlabel ergänzen muss, so dass die Adressblock-Gestaltung mit dem unter DatenUndTextMischen/AdressBlock vorgeschlagenen TextBaustein einfacher sein kann als über den EtikettenAssistenten, zumal man während des Entwurfs auf einer normalen Textseite arbeiten kann und nicht bereits durch die Rahmen des Etiketten-Formulars eingeschränkt ist. Oft muss man die Anzeige der Feldnamen aktivieren und hat dann innerhalb des Rahmens zu wenig Platz.

Vorschlag für ein mögliches Vorgehen:

Siehe auch


KategorieWriter KategorieHowto


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28