Archiv des LibreOffice- und OpenOffice.org-Wiki

[ÜberSicht] [TitelIndex] [WortIndex] [SeiteFinden

(./) SO8 OOo2

Der Adressdatenquellen-Assistent von OpenOffice.org unterstützt einige spezielle Systemadressbücher.

Evolution

Die zur Evolution Adressdatenbank gehörige OOo-Datenbank ist unter ~/.openoffice.org2/user/databes/evolocal.odb gespeichert. Siehe EvolutionAdressbuch.

Thunderbird

Siehe Seite ThunderbirdAdressbuch.

Outlook-Adressbuch

Microsoft® Office® Professional 2002

Der Inhalt des Outlook-Adressbuches erscheint in OpenOffice.org Base in der Tabelle OP Kontakte.
In dieser Tabelle können Kontakte hinzugefügt, geändert und gelöscht werden.

Die verwendbaren Tabellenfelder in OOo Base heißen:
Vorname, Nachname, Anzeigename, Spitzname, E-Mail, E-Mail(2), Telefon (gesch.), Telefon, Fax, Pager, Handy, Adresse1, Adresse2, Stadt, Bundesland, PLZ, Land, Titel, Abteilung, Firma, Web-Seite (gesch.), Geburtsjahr, Geburtsmonat und Geburtstag.

Neu hinzugefügte Kontakte erscheinen in Outlook unter dem Namen Anzeigename. Ruft man diesen Kontakt in Outlook auf, bleibt das Feld Anzeige jedoch zunächst leer und muss manuell nachgepflegt werden.

Die geschäftlichen Adressdaten Geschäftsadresse, Geschäftsadresse2, Stadt (gesch.), Bundesland (gesch.), PLZ (gesch.) und Land (gesch.) können in OOo Base gelesen werden. Änderungen in diesen Datenbankfeldern in OOo Base werden jedoch nicht in das Outlook-Adressbuch übernommen.

Tabellenfeld

Anzeige im Outlook-Adressbuch

Fax

Fax geschäftl.

Titel

Position (geschäftlich)

Geburtsjahr, Geburtsmonat und Geburtstag

im Feld Geburtstag zusammengefasst

/!\ E-Mail-Verteilerlisten verhindern das Auslesen aus Outlook

Windows-System-Adressbuch

Windows® 2000/XP

Das Windows-System-Adressbuch ist ein Zubehör von Outlook Express.
Der Inhalt des Windows-System-Adressbuch erscheint in OpenOffice.org Base in der Tabelle OE Kontakte.
In dieser Tabelle können Kontakte hinzugefügt, geändert und gelöscht werden.

Die verwendbaren Tabellenfelder in OOo Base heißen:
Vorname, Nachname, Anzeigename, Spitzname, E-Mail, Telefon (gesch.), Telefon, Fax, Pager, Handy, Adresse1, Adresse2, Stadt, Bundesland, PLZ, Land, Geschäftsadresse, Geschäftsadresse2, Stadt (gesch.), Bundesland (gesch.), PLZ (gesch.), Land (gesch.), Titel, Abteilung, Firma, Web-Seite (gesch.), Web-Seite (privat), Geburtsjahr, Geburtsmonat, Geburtstag und Bemerkungen.

Neu hinzugefügte Kontakte erscheinen im Windows-System-Adressbuch grundsätzlich im Ordner Gemeinsame Kontakte unter dem Namen Anzeigename. Der Kontakt kann anschließend im Windows-System-Adressbuch in einen beliebigen persönlichen Ordner verschoben werden, ohne dass sich an der Tabelle in OOo Base etwas ändert.

Tabellenfeld

Anzeige im Windows-System-Adressbuch

Spitzname

Rufname

Titel

Position (geschäftlich)

Fax

Fax (geschäftlich)

Geburtsjahr, Geburtsmonat und Geburtstag

im Feld Geburtstag zusammengefasst

Bemerkungen

Anmerkung

Windows® Vista

In Windows® Vista heißt das Email-Programm Windows Mail und das Adressbuch Windows-Kontakte. Windows-Kontakte speichert jeden Kontakt in eine separate XML-basierte Datei im Verzeichnis C:\Users\{Benutzername}\Contacts\. Dementsprechend meldet OpenOffice.org 2.2 beim Anmeldeversuch an das Windows System-Adressbuch den Fehler Es existiert kein Outlook-Express-Adressbuch..

Mit dem WindowsKontakteMakro lassen sich unter Windows® Vista die Kontaktdaten in die Base-Adressdatenbankvorlagen: BaseVorlagen/AdressBuch/OOo_Adressbuch.odb importieren.

Das Adressbuch als Adressdatenquelle

Warum Adressdatenquelle?

Gründe für das Administrieren der Adressdatenquelle sind

Private oder geschäftliche Adressdaten

Zweckmäßige Verwendung der privaten und geschäftlichen Adressdaten in Serienbriefvorlagen:

private Adressdaten

geschäftliche Adressdaten

Einladungen
Danksagungen
Protokolle zu Vereinsversammlungen

Briefe zu Banken und Versicherungen
Angebote
Kaufverträge
Rechnungen
Mahnungen

Visitenkarten

(!) Solange zu einem Kontakt die privaten und geschäftlichen Adressdaten identisch sind, sollten diese auch doppelt eingegeben werden, da es sonst zu unerwünschten Lücken bei der Serienbrieferstellung kommen kann.

/!\ Dabei muss aber bei den verwendeten Serienbriefvorlagen beachtet werden, dass nicht von allen Adressbuch-Datenbankverbindungen zwei verschiedene Adressen je Kontakt unterstützt werden (siehe oben Outlook-Adressbuch).

Das Adressbuch ergänzen

Outlook-Adressbuch, Windows-System-Adressbuch

Im Dialog Adressbuch-Zuordnung gibt es einige Felder wie Anrede, Titel, Grußformel sowie benutzerdefinierte Felder, die von der Datenbankanbindung nicht unterstützt werden.
Die Datenbankstruktur der Adressdatenquelle ist jedoch geschützt. Es können keine Datenbankfelder hinzugefügt werden.
Es können auch keine Datenbanktabellen hinzugefügt werden. Damit entfällt die Erweiterungsmöglichkeit über relationale Verknüpfungen.

Die Lösung:
Ein Makro kann die Adressdaten aus dem System-Adressbuch auslesen, und in eine Base-Adressdatenbank schreiben. In der Base-Adressdatenbank lassen sich beliebige Felder hinzufügen, und im Dialog Adressbuch-Zuordnung kann man bequem zwischen beiden Adress-Datenquellen umschalten.

<!> Der Inhalt des Outlook- oder Windows-System-Adressbuchs kann nicht von einem Makro verändert werden. Die Adressdaten müssen nach wie vor im Windows-System-Adressbuch eingegeben werden.


KategorieBase .


LizenzBedingungen | AnbieterKennzeichnung | DatenschutzErklärung | Stand: 2013-04-28